Am kommenden Donnerstag, 14. April, werden in London mehrere Vertreter von ethecon - Stiftung Ethik & Ökonomie den Internationalen ethecon Black Planet Award 2010 an den BP-Konzern übergeben. Dies geschieht im Rahmen der ersten BP-Aktionärshauptversammlung nach der von dem Konzern verschuldeten Ölkatastrophe im Golf von Mexiko. Kurz vor dem Jahrestag der Explosion der Deepwater Horizon-Ölplattform will ethecon mit der Übergabe des Schmähpreises an die Verantwortung des BP-Konzerns erinnern.

Auf Initiative von ethecon werden in Kooperation mit dem Gulf Coast Fund auch mehrere betroffene Fischer aus der Region an der Hauptversammlung und einer Informationsveranstaltung am Abend des 12. April teilnehmen. Ebenfalls vor Ort sein wird die amerikanische Umweltaktivistin und ethecon Blue Planet Preisträgerin Diane Wilson, die für ihre Protestaktionen gegen BP und die Ölpest im vergangenen August zu einer Gefängnisstrafe von zweieinhalb Jahren auf Bewährung verurteilt worden ist.

Lesen Sie die vollständige Pressemitteilung dazu.

ethecon kooperiert im Rahmen der Aktivitäten gegen BP mit einem Bündnis aus US-amerikanischen Aktivisten sowie britischen und kanadischen Umweltschutzorganisationen.

Bereits jetzt gibt es internationale Berichterstattung zur Übergabe des Black Planet Award.

Druckansicht      zurück nach oben110426
Facebook Twitter YouTube Flickr
Online spenden!