ethecon / Aktuell / Aktuelle Meldungen / Aktuelle Meldung / Freiwillige gesucht

Aktuelle Meldung / Freiwillige gesucht

Es gibt immer wieder spannende und wichtige Veranstaltungen, auf denen wir gerne vertreten wären. Als kleine Stiftung, die wir nun mal sind (und sicher auch noch lange bleiben werden), ist uns das ohne Unterstützung durch freiwillige und ehrenamtliche HelferInnen jedoch nicht möglich. Daher unser Aufruf:

Jetzt mitmachen! ethecon - Stiftung Ethik & Ökonomie ist ein ebenso spannendes wie einzigartiges Projekt.

Normalerweise werden Stiftungen von Vermögenden, von Konzernen, von Kirchen, Parteien und anderen Institutionen errichtet. Wir haben uns an das Abenteuer gemacht, eine Stiftung „von unten“ zu errichten. Viele kleine Zustiftungen sollen eine starke Stiftung bilden.

Und was noch wichtiger ist: 90 Prozent aller Stiftungen sichern die Vermögen reicher Familien. Die anderen 10 Prozent wirken in irgendeiner Weise karitativ auf allen nur denkbaren Gebieten. Alternative und zudem fortschrittliche Stiftungen - wohl gemerkt: parteiunabhängig - gibt es nur einige wenige. Und eine konzern- und gesellschaftskritische Stiftung wie ethecon, - die sich für gesellschaftlichen Wandel hin zu Frieden, Gerechtigkeit und Umweltschutz verpflichtet sieht, ist ein gänzlich außergewöhnliches Projekt.

ethecon zu unterstützen und ggfs. auch finanziell zu fördern ist ein lohnender Einsatz. Als Stiftung sozusagen „auf Ewigkeit“ errichtet wird ethecon auch noch den nach uns kommenden Generationen helfen. Je stärker wir heute die Stiftung machen, um so wirksamer wird die Hilfe für unsere Kinder und Enkel sein.

Wer also - nicht nur im Großraum Berlin, dort aber ganz besonders - daran interessiert ist, für ethecon aktiv zu werden, kann sich hier bei uns melden.

Was kann geholfen werden?

Wir suchen Freiwillige, die bereit sind, für ethecon Infostände zu betreuen, Flyer zu verteilen und uns bei unseren Aktivitäten in Berlin (und anderswo) zu unterstützen. Selbstverständlich wird niemand alleine gelassen und gründlich auf mögliche Einsätze vorbereitet.

Und: Wir freuen uns natürlich auch über Ideen, wo und wie wir in Zukunft auf unsere Stiftung und somit unsere Ziele aufmerksam machen können. Und natürlich über neue Spender und Fördermitglieder.

Wer Interesse hat, für uns Flugblätter zu verteilen und Unterschriften zu sammeln, bitte melden!