ethecon / Aktuell / Aktuelle Meldungen / Aktuelle Meldung / Berliner S-Bahn-Tisch lädt ein

Aktuelle Meldung / Berliner S-Bahn-Tisch lädt ein

Die S-Bahn in Berlin ist mehr als eine Katastrophe. Ganz Deutschland weiß inzwischen, dass die Deutsche Bahn den öffentlichen Nahverkehr in Berlin zu Gunsten ihrer Profite zu Grunde gerichtet hat. ethecon protestiert gegen diese gegen die Berliner Bevölkerung gerichtete Politik und unterstützt den über alle politischen Lager hinweg geführten Widerstand im Rahmen des Berliner S-Bahn-Tisches.

Am 6. September laden die Berliner S-Bahn-AktivistInnen um 18.00 Uhr zur Veranstaltung „Berlin gehört uns allen - Gegen Privatisierung und Ausplünderung“ ins DGB-Haus ein. Dabei werden einige Kurzfilme gezeigt. Danach diskutieren Aktivisten unterschiedlicher Bereiche über ihre Strategien gegen den Ausverkauf der öffentlichen Daseinsvorsorge. Es soll geklärt werden, welche Forderungen, Ziele und Aktionen die verschiedenen Bereiche verbinden.

Der Berliner S-Bahn-Tisch lehnt sich an den erfolgreichen Berliner Wassertisch an und sammelt Unterschriften für ein Volksbegehren über die Verbesserung des S-Bahn-Verkehrs. Zentrale Forderungen sind die Offenlegung der Verträge zwischen dem Land Berlin und der S-Bahn Berlin, die tarifliche Entlohnung der Mitarbeiter, die Anheben der Wagen und Sitzplatzkapazitäten auf das Niveau von 2005 und ausreichende Besetzung mit Aufsichtspersonal und Fahrkartenverkäufern.