Der vor wenigen Tagen vorgelegte Bericht des Komitees der Vereinten Nationen für die Folgen von Strahlung (UNSCEAR) verharmlost systematisch das wahre Ausmaß der gesundheitlichen Folgen der Fukushima-Katastrophe. Er gibt an, dass „kein erkennbarer Anstieg von Krebserkrankungen in der betroffenen Bevölkerung zu erwarten sei, der mit der Strahlenexposition in Verbindung gebracht werden kann“. Nach Ansicht internationaler Ärzteteams der Organisation IPPNW handelt es sich dabei um gezielte Missinformation der Öffentlichkeit. UNSCEAR stützt sich im Wesentlichen auf die Angaben der Internationalen Atomenergieorganisation IAEO, der Betreiberfirma TEPCO und der japanischen Atombehörden. Das Komitee verlässt sich dabei blind auf die Dosisangaben der Kraftwerksbetreiber und ignoriert die Vielzahl an Berichten über Manipulationen und Ungereimtheiten dieser Messwerte. Neutrale unabhängige Institute und Forschungseinrichtungen, die die Ereignisse in Fukushima kritischer beurteilen und von höheren Strahlendosen ausgehen, werden ignoriert.

Wie die Lage in Fukushima und in ganz Japan tatsächlich ist, dass kann man von dem japanischen Anti-AKW-Aktivisten Kazuhiko Kobayashi erfahren, der sich zur Zeit auf einer Vortragsreise zum Thema Fukushima befindet. Manche haben vielleicht schon einen seiner Vorträge im vergangenen Jahr gehört.

Hier ein Überblick über seine Vortragstermine:

> 03.11., Sonntag, 19:30 Uhr in Hamburg, Organisator: W3 - Werkstatt für internationale Kultur und Politik e.V., Nernstweg 32 - 34, 22765 Hamburg, info@werkstatt3.de, Web: www.werkstatt3.de

> 04.11., Montag, 19:00 Uhr, Schleswig-Holstein-Haus, Puschkinstraße 12, 19055 Schwerin

> 05.11., Dienstag, abends, Berlin, Organisator: Christoph R. Hörstel, Tel: +49 331 2009913, Deutsche Mitte, www.deutsche-mitte.de

> 06.11., Mittwoch, Berlin, 10:00 Uhr Vortrag bei Prof. Eichhorn an der Beuth Hochschule für Technik Berlin, Luxemburger Straße 10, 13353 Berlin;
19:00 Uhr, Kiezclub Gerard Philipe, Karl-Kungerstr. 30, S-Bhf Treptower Park, Organisator: Berliner Initiativgruppe für eine Umweltgewerkschaft, info@umweltgewerkschaft.eu

> 07.11., Donnerstag, 19:00 Uhr, Kühlhaus in Flensburg

> 08.11. Freitag, 19:30 Uhr, Saal des Heikendorfer Sportheimes in Kiel, Kontakt: Frau Ulrike Schulz für die Fukushima Mahnwache Schönberg, Tel: 0431 - 242732

> 09.11., Samstag, 18:00 bis 21:30 Uhr, Haus Böll, Mühlenstraße 9, Rostock

> 10.11., Sonntag, abends Vortrag in Dannenberg (?), Ansprechpartner: Buergerinitiative Umweltschutz, Luechow-Dannenberg e.V., Rosenstrasse 20, 29439 Luechow, Lennart Mueller, Pressesprecher, lennart.mueller@bi-luechow-dannenberg.de, Tel: 00149 173 24 57 43 5, www.bi-luechow-dannenberg.de

> 11.11., Montag, 19:00 Uhr Öffentlicher Vortrag in der Ev. Akademie in Braunschweig, Organisator: Paul Koch, Sozialdiakon i.R., IBB-Projektreferent für eine Zukunft nach Tschernobyl und Fukushima (www.ibb-d.de)

> 12.11., Dienstag, 19:00 Uhr, Städtische Galerie Wollhalle in Güstrow

> 13.11., Mittwoch, Interview im Studio Worpswede

> 14.11., Donnerstag, nachmittags oder abends Vortrag in Hameln bzw. Umgebung, Organisator: Andreas Rohrmann, andreas@rohrmann.com, Anti-Atom-OWL, Mitglied der Regionalkonferenz Grohnde Abschalten

> 15.11., Freitag, spätnachmittags oder abends Vortrag in Bielefeld, Organisation: Frau Dr. med. Angelika Claußen, angelika-claussen@web.de

> 16.11., Samstag, 14 - 19 Uhr Tagung in Duisburg: Atomanlagen + Atomwaffen, Duisburg, Internationales Zentrum Duisburg, Flachsmarkt 15, Zwei dunkle Seiten derselben Medaille, Gemeinsame Wege gegen nukleare Bedrohung, Kontakt: Udo Buchholz, BBU-Vorstandsmitglied, Arbeitskreis Umwelt (AKU) Gronau, Mitglied im BBU e. V., Webseite: www.bbu-online.de

> 17.11., Sonntag, 19:00 Uhr, Vortrag in Wesseling (nahe Köln), Kontakt: Joachim Scheffer, Arbeitskreis Energie i.G. / Bürgerstiftung Wesseling, joscheffer@me.com

> 18.11., Montag, 19:30 Uhr, Rathaussaal, Lange Str. 14, 59555 Lippstadt

> 19.11., Dienstag, 19:00 Uhr, CVJM Düsseldorf Hotel & Tagung, Raum London, Graf-Adolf-Str. 102, 40210 Düsseldorf, www.cvjm-duesseldorf-hotel.de, Kontakt: ethecon, Bettina Schneider, bs@ethecon.org

> 20.11., Mittwoch, spätnachmittags oder abends Vortrag in Fulda, Ansprechpartner: Felix Doeppner, Webseite: www.fuldaerweg.de, felix.doeppner@googlemail.com

> 21.11., Donnerstag, abends, Vortrag in Frankfurter Gegend, Frau und Herr Rombach, info@byebyebiblis.de

> 22.11., Freitag, abends Vortrag in Darmstadt, Veranstalter: atomkraftENDE.darmstadt, Georg Dombrowe, Georg@Dombrowe.de

> 23.11. Samstag, 18:30 Uhr, Bamberg, Schutzgemeinschaft Alt Bamberg, Schillerplatz 9, Vierether Kuckucks-Ei e.V., Verein zur Förderung umweltfreundlicher Energieerzeugung und sparsamen Energieeinsatzes, Website: www.viku.info, Tel: 0951-92303-88, Email: post@viku.info

> 24.11., Sonntag, 18:00 Uhr, Hilde-Müller-Haus in Wiesbaden

> 25.11., Montag, Spätnachmittags oder abends, München, Organisation: Frau Christina Hacker, ch@umweltinstitut.org, Umweltinstitut München e.V., Tel: 089/307749-0, Landwehrstr. 64a, www.umweltinstitut.org

> 26.11., Dienstag, 19:30 Uhr, Vortrag im evangelischen Gemeindezentrum Günzburg, Organisator: Thomas Wolf, Mahnwache Gundremmingen

> 27.11., Mittwoch, 19:30 Uhr, Vortrag im Haus der Begegnung in Ulm, Organisator: Thomas Wolf, Mahnwache Gundremmingen

> 28.11., Donnerstag, 19:30 Uhr, Vortrag im Gemeindehaus Pflegstraße in Donauwörth, Organisator: Thomas Wolf, Mahnwache Gundremmingen

> 29.11., Freitag, 19:30 Uhr, Vortrag in der Inselhalle in Lindau, Organisator: Thomas Wolf, Mahnwache Gundremmingen

> 30.11., Samstag, 17:00 Uhr, Heilbronn, GenussWerkstatt, Rauchstraße 3, Organisator: Aktionsbündnis Energiewende Heilbronn, Webseite: www.EnergiewendeHeilbronn.de

> 01.12., Sonntag, 18:30 Uhr, Vortrag in dem kleinen Saal im Forum Mindelheim, Theaterplatz 1, forum@mindelheim.de, Webseite: www.forum-mindelheim.de

> 02.12., Montag, 13:00 - 14:00 auf Sendung im ORF: Live-Sendung „Mittags bei Neustädter“

> 03.12. Dienstag, 19:30 Uhr, Vortrag in Haus im Weinberg (ev. Kirchengemeinde), Weinsteige, D-88677 Markdorf

> 04.12., Mittwoch, Vortrag in Überlingen, Organisator: Tim Günther, Tel. 0049+7551-915900, Vorsitzender der BUND-Ortsgruppe Überlingen

> 6.12., Freitag, spätnachmittags oder abends Vortrag in Rouen/Frankreich, Organisator: Gérard Mannig, fukushima-hebergements@laposte.net

Druckansicht      zurück nach oben131031
Facebook Twitter YouTube Flickr
Online spenden!