Vortrag von Sahra Wagenknecht am 30.10. im Bürgerhaus Bilk, Düsseldorf

NO TAXES
Steuerflucht & Konzernprofite
Das Thema Steuern ist ein leidiges Thema. Der Staat greift uns in die Tasche, erarbeitete Einnahmen werden uns kurzerhand entwendet. Die Regierung – aber auch Bündnis 90/Die Grünen - diskutieren über Steuererhöhungen, es wartet die Steuererklärung.

Und dann liest man von Uli Hoeneß. Er hat für die Hinterziehung von 27 Millionen Euro nur 3,5 Jahre Gefängnisstrafe bekommen. Aber schlimmer noch: Die Staatsanwaltschaft hat im Fall Hoeneß die Ermittlungen einfach eingestellt. Obwohl es in den vom STERN und anderen aufgedeckten Fakten Hinweise darauf gibt, dass die Steuerhinterziehungen von Uli Hoeneß noch sehr viel umfangreicher sind.

Doch das alles ist nichts gegen die systematische Steuervermeidung der Konzerne. APPLE, AMAZON und wie sie sonst alle heißen, plündern über Subventionen, Zuschüsse, Förderung etc. nicht nur die öffentlichen Kassen, sondern entziehen sich mit immer neuen Tricks ihrer Pflicht zur Zahlung von Steuern und damit der Finanzierung staatlicher Aufgaben wie z.B. Bildungswesen, Gesundheitsfürsorge und Infrastruktur. Die Steuerquote der Konzerne liegt teilweise unter 3%. GENERAL ELECTRICS prahlt gar mit Steuern von Null Prozent.

Es gibt inzwischen eigene Beratungskonzerne wie KPMG oder PWC, die gegen Millionen-Honorare Steuersparmodelle entwickeln und diese als Pakete an die Konzerne verkaufen. Der „Stern“ nennt sie „Legale Staatsfeinde“. Übrigens wurde auch beim Finanzkonzern DEUTSCHE BANK, ethecon-Schmähpreisträger 2013, bekannt, dass er Steuervermeidung umfangreich organisierte. Im übrigen ist es durchaus üblich, Spitzenexperten aus den Finanzbehörden abzuwerben und umzudrehen.

Insgesamt wird die Last der Staatshaushalte immer mehr der lohnabhängigen Bevölkerung aufgebürdet. Verbrauchs- und Lohnsteuer machen 65,8 Prozent der Staatseinnahmen aus, Gewinn-, Kapital- und Einkommenssteuer nur noch 21,2 Prozent (alle Werte für 2013).

Dieses asoziale Schmarotzertum der Konzerne wollen wir auf einer gemeinsam mit attac und anderen ausgerichteten Veranstaltung ausleuchten: „NO TAXES – Steuerflucht & Konzernprofite“.

Als Hauptreferentin konnten wir die Bundestagsabgeordnete Sahra Wagenknecht gewinnen. Sie hat sich in ihrem Buch „Freiheit statt Kapitalismus“ ausführlich mit diesem Thema beschäftigt.
Optimal für so eine Tagung wäre ein Samstag gewesen. Sahra Wagenknecht, die wir wegen ihrer Kompetenz unbedingt bei uns haben wollten, hat aber wegen ihres großen Engagements einen sehr engen Terminkalender. Deshalb findet die Veranstaltung leider an einem Donnerstagabend statt.

Der Eintritt ist frei, aber eine vorherige Anmeldung ist unbedingt notwendig. Bitte vollständige Postanschriften aller angemeldeten Personen angeben.
Veranstaltung
„NO TAXES
Steuerflucht & Konzernprofite“
Donnerstag, 30.10.2014
Beginn 18:30 Uhr
Düsseldorf, Bürgerhaus Bilk
in den Düsseldorfer Arcaden Bachstr. 145
(S-Bahnhof Bilk)
kostenfrei/aber anmeldepflichtig
mit
Sahra Wagenknecht
Veranstalter
attac, Coordination gegen BAYER-Gefahren (CBG),
ethecon - Stiftung Ethik & Ökonomie, ProSolidar.
Jetzt anmelden!
Bitte komplette Postanschrift aller angemeldeten Personen angeben.

Druckansicht      zurück nach oben140807
Facebook Twitter YouTube Flickr
Online spenden!