Eine ganz kleine Geschichte von großer Tragweite

Seit dem Jahr 2013 dreht Frederico Füllgraf, brasilianischer Filmemacher deutscher Herkunft, einen Dokumentarfilm über die kleingewerbliche Fischerei in Chile. Der Streifen dokumentiert den Kampf der Fischer gegen die Folgen des neoliberalen Systems, anhand der Schilderung des Schicksals eines Fischers in der dritten Generation, Cosme Caracciolo.
Der Regisseur (Autor der Dokufilme “Unser Täglich Gift” , 1985, und “Bitter Orange”, 1997) nimmt an, dass „nur wenige Fisch-Konsumenten weltweit eine Ahnung vom Zustand der Meere auf diesem Planeten haben. Vom Raubbau der industriellen Großfischerei, die den existentiellen Ruin der sogenannten kleinskaligen, also kleingewerblichen Fischer herbeigeführt hat.“
Der bereits abgedrehten Dokumentation fehlt noch der Schnitt, außerdem ist geplant, den Film parallel zur spanischen Originalversion, auch in deutscher und englischer Version bis Jahresende 2015 uraufzuführen. Dazu fehlen dem Non-Profit-Projekt noch mindestens 3.000 EUR.
Der fertige Film wird den Berufsverbänden und Gewerkschaften der kleingewerblichen Fischer in Chile sowie dem ICSF-International Collective in Support of Fishworkers zur Verfügung gestellt.

Mehr zum aktuellen Dokumentarfilm

Spenden - auch Kleinstbeträge helfen - richten Sie bitte an:

Filmprojekt „Gefährte Ozean - Camarada Océano“
Frederico Füllgraf
Deutsche Kreditbank
IBAN DE48 1203 0000 1015 3959 48

(Foto: Frederico Füllgraf)

Druckansicht      zurück nach oben15.06.2015
Facebook Twitter YouTube Flickr
Online spenden!