ethecon / Aktuell / Aktuelle Meldungen / Die Geschichte der Regenbogenfahne

Die Geschichte der Regenbogenfahne

Man kennt die Regenbogenfahne als Symbol für Frieden, Freiheit und Toleranz. Zur Zeit liegt sie über zahlreichen Porträtfotos als Zeichen der Solidarität mit der gleichgeschlechtlichen Ehe.
Doch wo kommt sie überhaupt her? Wer hat’s erfunden? Und sah das Symbol schon immer so aus wie jetzt?
„Angeblich hat sich der Künstler Gilbert Baker sich von Judy Garlands Song ‚Over the Rainbow‘ dazu inspirieren lassen – Garland wurde schon zu einer Zeit als Homo-Ikone verehrt, als Madonna noch gar nicht geboren war.“
Laut dem Tagesspiegel steht
„Rot für die Liebe, Orange für Gesundheit, Gelb für die Sonne, Grün für Natur, Königsblau für Harmonie, Violett für den Geist – und alle Macht der Vielfalt.“
Zur kleinen Flaggenkunde