ethecon ist gemeinsam mit der Preisträgerin des Blue Planet Awards 2013 empört: Ausgerechnet die Zeitzeugin und designierte Antifaschistin Esther Bejarano wurde über einen - nun gelöschten - Facebook-Eintrag diffamiert, durch ihre freiwillige Meldung zum KZ-Lagerchor habe sie andere mit lachendem Auge in den Tod gehen lassen“. Sie wehrt sich mithilfe mit einer Anzeige durch ein Anwaltbüro, denn selbst will sie diese Nazis, die ihrer Meinung nach die Konsequenzen für ihr Handeln spüren sollten, nicht zu nahe an sich heran kommen lassen.
Leider sah die Situation kürzlich im sächsischen Heidenau nicht viel besser aus, als die örtliche Polizei auf die wegen nächtlichen Neonazi-Ausschreitungen auch zum Schutz der örtlichen Flüchtlinge angereisten Antifaschisten eingeknüppelt hat: „Knüppel frei gegen Linke“ berichtet die Junge Welt.

Druckansicht      zurück nach oben25.08.2015
Facebook Twitter YouTube Flickr
Online spenden!