Kanzlerin Merkel äußerte kürzlich noch auf dem Verlegerkongress Publishers‚ Summit in Berlin mit dem Statement „Daten sind Rohstoffe des 21. Jahrhunderts„ und ihren ermutigenden Worten gegenüber den Medienmachern “der Datenschutz dürfe ‘nicht die Oberhand' gewinnen„ Bedenkenswertes. Doch es geht auch anders:
Ein belgisches Gericht verbietet es Facebook, das Surfverhalten von Internetnutzern aufzuzeichnen, die nicht Mitglied des sozialen Netzwerks sind.
Das Gericht droht dem sozialen Netzwerk 250 000 Euro Strafe pro Tag bei Zuwiderhandeln an. Konkret geht es um den Einsatz eines Cookies namens “datr", das Facebook im Browser der Nutzer speichert, welche, ohne Facebook-Mitglied zu sein, Informationen auf Facebook-Seiten ansteuern.

Druckansicht      zurück nach oben11.11.2015
Facebook Twitter YouTube Flickr
Online spenden!