News

Heute hat die Führungsspitze der Firma Formosa Steel Ha Tinh zugegeben für das enorme Fischsterben in Vietnam verantwortlich zu sein.
In einem Schreiben an die Belegschaft und zugleich einen Brief an die vietnam. Regierung entschuldigen sie sich für die Vergiftung des Meereswassers.
Der Grund sei nur ein Stromausfall für einige Tage gewesen, sodass die Filteranlage nicht ordnungsgemäß funktionierte.
Eine Entschädigung von ca 500 Million USD wurde angeboten.

ethecon hält die angebotene Summe in Anbetracht der enormen Umweltzerstörung und den vielen Betroffenen geradezu für absurd und unzureichend.

Desweiteren liegt der Grund der Umweltzerstörung im unzureichenden Umweltschutzprogramm des Konzernes. Derzeit wird das Abwasser weiterhin über ein Rohrsystem ins Meer geleitet, und zwar 2 km entfernt von der Küste, 17 m tief. Das zeigt, dass die Firma versucht weiterhin durch Tricksereien ihr Umweltverbrechen zu vertuschen.

Wir rufen weiterhin zu Protesten auf und setzten uns gegen die Umweltzerstörung der Formosa Plastic Group ein.
Die Protestmail an die FPG können sie hier unterschreiben.

Druckansicht      zurück nach oben
Facebook Twitter YouTube Flickr
Online spenden!