Original-Kunstwerk von ZERO-Star Otto Piene*1 für Umweltschutz und Gerechtigkeit

‚ethecon – Stiftung für Ethik & Ökonomie’ zeichnet Vandana Shiva, promovierte Quantenphysikerin, Umweltschützerin, Feministin und Bürgerrechtlerin und Liliane de Bettencourt (Großaktionärin Nestlé)aus. Sie stehen für das Großkapital und das verantwortliche Management des NESTLÉ-Konzerns. Axel Köhler-Schnura, Vorstand und Gründungsstifter von ethecon: „Mit dem internationalen ‚Black Planet Award 2007’ prangern wir die herausragende Verantwortungslosigkeit von NESTLÉ im Hinblick auf Gefährdung und Ruin unseres Blauen Planeten an. Management und AktionärInnen dieses Schweizer Konzerns sind u.a. verantwortlich für die verantwortungslose Vermarktung von Babynahrung, für Gentechnik und für die Monopolisierung des Wassers.“

Die Verleihung der beiden internationalen ethecon-Preise für das Jahr 2007 wird im Rahmen einer Stiftungstagung am Samstag, 01. Dezember 2007 in der Ufa-Fabrik (Berlin) stattfinden.

ethecon ist eine junge Stiftung, die sich vor allem in der Verantwortung gegenüber den kommenden Generationen sieht. Die Stiftung hat derzeit sieben StifterInnen, 58 Fördermitglieder, 423 SpenderInnen und ein Stiftungskapital von 499 Tsd. Euro (30.06.07). Zustiftungen, Spenden und weitere Fördermitgliedschaften sind willkommen.

ethecon-Preisverleihung und Stiftungstagung

1.12.2007 um 14:00 / ufaFabrik Berlin e.V., Viktoriastraße 10 – 18, 12105 Berlin-Tempelhof.

Es sprechen: Erich Schöndorf, Ex-Staatsanwalt im Holzgiftskandal, Buchautor / Prof. Hans See, Business-Crime-Control / Prof. Jürgen Rochlitz, Chemiker, Ex-MdB

Medienanfragen bitte an:

Elena Martin Casais
ethecon Vorstandsassistenz
Stiftung Ethik & Ökonomie
Akeleiweg 7, 12487 Berlin
Fon: 0176 64 61 68 67
eMail hier

Gerne organisieren wir für Sie Exklusiv-Interviews mit Vandana Shiva, Otto Piene oder ethecon-VertreterInnen. Fotos in 300 dpi von Vandana Shiva und dem von Otto Piene gestalteten Preis senden wir gerne auf Anfrage. Druckfertige Hintergrundberichte liefern wir ebenfalls gerne.

*1 Prof. Otto Piene, Jahrgang 1928, hat zusammen mit Günther Uecker und Heinz Mack die international bekannte Künstlergruppe ZERO gegründet und damit Kunstgeschichte geschrieben. Seine „Feuerbilder“, sein „Lichtballet“ und seine „Sky-Art“ sind legendär. Pienes Werk wurde mit Auszeichnungen überhäuft, zuletzt mit der Jean Miró Medaille der UNESCO dem renommierten Leonardo da Vinci Award. Den „Blue-Planet-Award“ hat Piene eigens für ethecon geschaffen – ein Acryl-Gemälde auf Glas, das jedes Jahr als Original neu geschaffen wird. Pienes Kunstwerke sind in allen großen Museen der Welt vertreten und erzielen Spitzenpreise bei Sammlern.

Druckansicht      zurück nach oben071102
Facebook Twitter YouTube Flickr
Online spenden!