Aufruf zur Einreichung von Vorschlägen für die beiden
internationalen ethecon-Preise 2009

Die Stiftung ethecon ruft dazu auf, Vorschläge für die beiden internationalen ethecon-Preise 2009 einzureichen.

Vorgeschlagen werden können:

a) für den „Blue Planet Award 2009“
Personen, die sich in herausragender Weise für Rettung und Erhalt unseres Blauen Planeten aktiv einsetzen.

b) für den „Black Planet Award 2009“
Personen, die in herausragender Weise Zerstörung und Ruin unseres Blauen Planeten betreiben.

Wenn ethecon vom „Blauen Planeten“ spricht, dann meint ethecon die gesamte belebte und unbelebte Welt. Es geht um die soziale und ökologische Einheit unseres Blauen Planeten.

Die beiden ethecon-Preise sind undotiert. Allerdings besteht der „Blue Planet Award“ aus einem Kunstwerk, das der international bekannte Künstler Otto Piene jährlich neu als Unikat erstellt. Der Galerie-Preis wird auf mindestens 50 Tsd. Euro geschätzt.

Die Vorschläge müssen bis 31. Juli 2009 bei ethecon eingegangen sein (Poststempel).

Die Vorschläge müssen enthalten:

Beispiel:

Die Schmäh-Preise an die Verantwortlichen von MONSANTO und NESTLÉ wurden im Rahmen von Protestaktionen vor den Konzern-Zentralen überreicht, anläßlich der Aktionärshauptversammlungen wurden jeweils ein „Offener Brief an die AktionärInnen und das Management“ veröffentlicht).

Rechtshinweis:

Aus der Nennung von Vorschlägen für die beiden internationalen ethecon-Preise können keine Rechte abgeleitet werden.

Die Stiftung ethecon

„ethecon - Stiftung Ethik & Ökonomie“ ist eine international ausgerichtete Stiftung mit Sitz in Berlin/Deutschland, deren StifterInnen und Fördermitglieder in den sozialen Bewegungen national und international aktiv sind.

Mit ethecon wollen die StifterInnen eine starke Stiftung schaffen, die dem Einsatz der sozialen Bewegungen für Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie eine wirksame (finanzielle) Stütze wird.

Im Jahr 2004 gegründet, ist ethecon noch eine junge Stiftung und sucht weitere StifterInnen und Fördermitglieder.

Bisherige PreisträgerInnen

Mit dem „Blue Planet Award“ wurden geehrt:

2006 Diane Wilson / USA
2007 Vandana Shiva / Indien
2008 José Abreu und Hugo Chavez / beide Venezuela

Mit dem „Black Planet Award“ wurden angeprangert:

2006 AktionärInnen und verantwortliche Manager
des MONSANTO-Konzerns / USA

2007 AktionärInnen und verantwortliche Manager
des NESTLÉ-Konzerns / Schweiz
vertreten durch Peter Brabeck-Letmathe (CEO)
und Liliane de Bettencourt (Großaktionärin)

2008 Erik Prince und verantwortliche Manager
des BLACKWATER-Konzerns / USA
 
 
ethecon

Stiftung Ethik & Ökonomie
Foundation Ethics & Economics
Fundación Ética & Economía
Akeleiweg 7
12487 Berlin
Deutschland/Germany/Alemania
Fon/Fax (0)30 - 63 16 251
eMail mailto:info@ethecon.org
Internet http://www.ethecon.org/

Vorstand der Stiftung
Board of the Foundation
Dirección de la fundación
Schweidnitzer Str. 41
40231 Düsseldorf
Fon (0)211 - 26 11 210
Fax (0)211 - 26 11 220
eMail mailto:aks@ethecon.org

Berlin, 12. Juni 2009 Vorstand und Kuratorium
ethecon - Stiftung Ethik & Ökonomie

 
zurück zu Aktuelles

Druckansicht      zurück nach oben090618
Facebook Twitter YouTube Flickr
Online spenden!