MONSANTO/BAYER stoppen!

Der MONSANTO-Konzern verfolgte das Ziel, die landwirtschaftliche Herstellung von Lebensmitteln weltweit unter seine Kontrolle zu bringen. Nun hat BAYER den Konzern und seine Strategie übernommen. Beide Konzerne sind bekannt für Skrupellosigkeit wenn es um die Profite geht. Für die Welternährung wird das nichts Gutes bringen. Der Einsatz von Gentechnik wird ausufern, das Klima wird noch mehr in Gefahr geraten, weil für Gentech-Soja systematisch Wald vernichtet und der CO2-Ausstoß erhöht wird. ethecon - Stiftung Ethik & Ökonomie hat MONSANTO mit dem Black Planet Award bereits im Jahr 2006 international an den Pranger gestellt und unterstützt den weltweiten Widerstand mit der Forderung: „MONSANTO/BAYER stoppen! Kein Patent auf Leben!“

Das Profitprinzip muss fallen und einem Solidarprinzip weichen!
Unser Flugblatt finden Sie hier zum Download.
Schicken Sie Ihren Protest und Ihre Forderungen direkt an MONSANTO:

Teilnehmen:

Anrede:
:
:
:
:
:
:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich fordere ein Stop der Fusion BAYER/MONSANTO,
den Ausstieg aus der Gentechnologie, freies Saatgut, freie landwirtschaftliche Betätigung und eine konzernunabhängige Sicherung der Welternährung.

Mit freundlichen Grüßen,

Nach Betätigung des Senden-Buttons erhalten Sie eine E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Diese E-Mail enthält einen Link, den Sie anklicken müssen, um zu bestätigen, dass Sie persönlich unsere Aktion unterstützen. Erst nach Ihrer Bestätigung wird eine E-Mail in Ihrem Namen und von Ihrer E-Mail-Adresse aus versendet.

zurück zu aktuell

Druckansicht      zurück nach oben
Facebook Twitter YouTube Flickr
Online spenden!