ethecon schaut mit Greenpeace nach Fukushima: 4 Jahre nach der Katastrophe ist es noch lang nicht vorbei.

Neue Messergebnisse von Greenpeace: Keine Entwarnung für Fukushima!

Messungen von Greenpeace-Experten in der Präfektur Fukushima haben ergeben, dass die Region rund um das havarierte Atomkraftwerk weiter bedenklich hohe Strahlenwerte aufweist. Die japanische Regierung will dennoch die evakuierten Anwohner Iitates in zwei Jahren zurück in ihre alten Häuser schicken. Auch die (ohnehin kümmerlichen) finanziellen Entschädigungen sollen sie nur noch bis zum Jahr 2018 erhalten.

2011 verlieh ethecon TEPCO, dem Betreiber der Atomkraftanlage, den Internationalen Black Planet Award. Ab August werden wir jeweils am 11. mit News und Hintergrundinformationen über Fukushima berichten.

Zum Dossier TEPCO

Druckansicht      zurück nach oben21.07.2015
Facebook Twitter YouTube Flickr
Online spenden!