Anabel Schnura schreibt wieder aus Bhopal. Sie analysiert dort Bodenproben aus der Gegend um die heutige DOW-CHEMICAL-Fabrikruine, auf deren Grund immer noch 350 Tonnen hochgiftigen Abfalls lagern bzw. viele tausend Tonnen Giftmüll aus Pestiziden, die dort unverarbeitet vergraben sind.
Regen- und Sickerwasser wäscht giftige Chemikalien in den lokalen Grundwasserleiter. So werden die giftigen Schwaden über Meilen hinweg verbreitet.Tausende von verarmten Menschen in Bhopal haben ihn seit über 3 Jahrzehnten als ihre hauptsächliche Wasserversorgung benutzt.

Blog: Positive Ergebnisse mit negativer Auswirkung

Druckansicht      zurück nach oben07.08.2015
Facebook Twitter YouTube Flickr
Online spenden!