Die Berliner Linksmedienakademie, kurz LIMA15, lädt zusammen mit Robin Wood, Lobbycontrol, klimaretter.info ein zur Tagung am 26.September (in der Berliner Humboldt-Universität):
“Wenn Konzerne den Protest managen“
In über 30 Workshops und Vorträgen werden Antworten auf die Fragen erörtert: „Wie funktionieren PR-Kampagnen unter dem Deckmantel zivilgesellschaftlichen Engagements? Welche neuen Formen von Protest- und Akzeptanzmanagement gibt es auf Seiten der Konzerne? Welche Gegenstrategien dazu sind erfolgreich?“
Robin Wood bietet z.B. das spannende Thema „Die Dialog-Falle“ an:
„Eine der Standard-Strategien von Unternehmen gegen Proteste ist das Angebot, in einen Dialog einzutreten. Was kann daran gefährlich werden? Wie lässt sich mit dieser Form des ‚Stakeholder-Managements‘ umgehen? Wir tauschen Erfahrungen aus und diskutieren, was der Durchsetzung unserer eigenen Agenda nützt und was ihr schadet.“
Der Eintritt ist frei, interessierte Teilnehmer sollen sich per Email zu den jeweiligen Veranstaltungen anmelden.
Mehr Infos hier

Druckansicht      zurück nach oben17.09.2015
Facebook Twitter YouTube Flickr
Online spenden!