Die Arbeitsbedingungen beim Billigkleiderhersteller und Vertreiber KIK sind schon öfter in die Schlagzeilen geraten.
Heute gibt es in vielen Städten Deutschlands die Aktion „Schwarzer Freitag - Jetzt schlägt's 13!“ - sie richtet sich insbesondere gegen das auch bei KIK praktizierte Union Busting.
ethecon solidarisiert sich mit allen Aktivitäten von heute. In der politischen Erklärung vom 21. März 2015 fordert die Stiftung ethecon:
„Schluss mit dem Union Busting. Schluss mit der Behinderung von Gewerkschaftsarbeit. Schluss mit Sozialabbau und Lohndumping. Profite dürfen nicht über die Lebensinteressen der Menschen gestellt werden!“

Druckansicht      zurück nach oben13.11.2015
Facebook Twitter YouTube Flickr
Online spenden!