Tagungsthema: FRONTEX stoppen!

Die Fluchtbewegungen kommen nicht überraschend. Seit 1990 regiert der „entfesselte Kapitalismus“ (FAZ). Immer mehr und immer schlimmere Kriege berziehen seitdem den Planeten. Armut und Ausbeutung machen sich breit. Die Klimakatastrophe nimmt ungebremst ihren Lauf. Die EU und die Regierungen der EU-Staaten gehen nicht gegen all diese Fluchtursachen vor, sondern gegen die Flüchtlinge. Militär und Zäune sollen Europa vor den Flüchtlingen bewahren. Das Schreckenssystem hat einen Namen: FRONTEX. Es muss gestoppt werden. Die Fluchtursachen müssen bekämpft werden.

Internationale ethecon Awards 2014/ 2015

Mit dem Internationalen ethecon Blue Planet Award 2015 wird der slowenische Friedens- und Menschenrechtsaktivist Tomo Križnar geehrt. Seit Jahrzehnten ist er in den Kriegs- und Hungerregionen des Sudan gegen Völkermord und Barbarei aktiv. Mehrfach bereits wurde er verhaftet. Den Völkern der Nuba-Berge und des Blauen Nil hat er eine Stimme gegeben.

Mit dem Internationalen ethecon Black Planet Award 2015 werden die Vorstände Andrew Liveris und James Ringler sowie die GroßaktionärInnen des Chemiekonzerns DOW CHEMICAL aus den USA geschmäht und an den Pranger gestellt.
Sie sind u.a. verantwortlich für die chemischen Kampfstoffe AGENT ORANGE und NAPALM sowie für die Giftgas-Katastrophe in Bhopal/Indien. Kaum ein Verbrechen gegen Mensch und Umwelt, das nicht mit dem Namen des Konzerns verbunden ist.

Fotos ethecon Tagung 2014/ 2015
Die Fotografen von der Arbeiterfotografie haben die ethecon Tagung vom 21. November 2015 dokumentiert...
weiter...

Druckansicht      zurück nach oben
Facebook Twitter YouTube Flickr
Online spenden!