Du findest in dieser eMail info:

1. Super Sound:
Salossi tritt auf

2.Übungsstadt:
Neue Kriegsdimension

3. Paradise Papers:
GLENCORE dabei

4. Jane Zahn:
Kabarettistin in Berlin

5. Klimakonferenz:
Für die Profite in den Abgrund

Newsletter kostenlos abonnieren

 

Guten Tag,
die Verleihung der beiden Internationalen ethecon Awards 2017 am 18.11. um 14 Uhr im Pfefferwerk in Berlin (siehe auch unten in dieser ethecon eMail info) rückt in großen Schritten heran.
Inzwischen steht ein Super-Programm. Mit u.a. Live-Musik, Doku-Filmen, Fotoshows, spannenden Redebeiträgen und der anwesenden Preiträgerin des Ehrenpreises Hanna Poddig.
Deshalb: Wer es noch nicht getan hat, jetzt anmelden.

Für Berlin und bundesweit Live-Interessierte:
Es sind noch Plätze frei. Deshalb jetzt anmelden und am nächsten Samstag vorbeikommen.

Für alle, denen es zu weit ist:
Wem es nach Berlin zu weit ist, kann trotzdem dabei sein. Mit dem Livestream. Einfach am 18.11. www.ethecon.org öffnen, ab 14 Uhr läuft die Übertragung.
Zur Einstimmung auf die Verleihung der internationalen ethecon Awards noch eine Petition. Bekanntlich geht der ethecon Schmähpreis 2017 ja an die Verantwortlichen des Rüstungskonzerns RHEINMETALL. Entsprechend unterstützen wir die Kampagne „Abrüsten statt Aufrüsten“.
Mit solidarischen Grüßen
Anabel Schnura
ethecon Stiftung Ethik & Ökonomie
www.ethecon.org / info@ethecon.org
Nicht vergessen:
Viele weitere wichtige Informationen und Petitionen gibt es auf unserer Facebook-Kampagnenseite. Solltest du einen eigenen Facebook-Account haben, dann drück doch bitte unbedingt auf unserer Facebook-Seite den-„Gefällt mir“-Button und unterstütze uns als „Fan“. Und empfehle uns bitte weiter!

 
1. Super Sound:
Salossi tritt auf

Sascha Loss (Salossi) ist ein bekannter politisch engagierter Folk- und Straßenmusiker. Er tritt alleine auf, spielt aber auch mit anderen. Unter ihnen zum Beispiel: Klaus der Geiger, Götz Widmann, L. Bow Grease, Strom & Wasser, Cowboys on Dope, Tim Lothar Petersen und die Analogue Birds.
Salossis Hauptinstrumente sind Gitarre, Geige und die diatonische Mundharmonika („Blues Harp“). Nebenbei hat er auch regelmäßig als Bassist gearbeitet und entlockt darüber hinaus noch dem einen oder anderen weiteren Instrument interessante Töne.
Er ist am 18.11. in Berlin zu sehen. Er tritt auf im Rahmen der Veranstaltung zur Verleihung der beiden internationalen ethecon Awards 2017.
Wer noch nicht angemeldet ist sollte sich jetzt direkt anmelden (Spende nicht vergessen).
Verleihung der internationalen ethecon Awards 2017
Mit großem und spannendem Programm
Samstag, 18.11.2017
14 Uhr bis 18 Uhr (Einlass ab 13 Uhr)
Pfefferwerk, Haus 13, Großer Saal
Schönhauser Allee 176, 10119 Berlin
Achtung
Damit auch Menschen mit schmalem Finanzbudget teilnehmen können, ist die Veranstaltung kostenfrei.
Um die hohen Kosten finanzieren können, bitten wir um eine freiwillige TeilnehmerInnen-Spende ab 20 Euro aufwärts.
ethecon Fördermitglieder werden bei der Anmeldung bevorzugt.
Fördermitglieder erhalten einen fest reservierten Platz, alle anderen Anmeldungen kommen in der Reihenfolge der Anmeldung auf eine Warteliste. Gib deshalb bei der Anmeldung unbedingt an, falls Du Fördermitglied bist. Werde hier mailto:info@ethecon.org?body=Ja,%20ich%20werde%20Fördermitglied.%20Bucht%20meinen%20Beitrag%20vierteljhrl.%20ab.%0A%0AKontodaten,%20Absender%20und%20Jahresbeitrag%20angeben (mind. 60 € im Jahr).Fördermitglied, falls Du es noch nicht bist.
Jetzt anmelden
jetzt direkt anmelden (Spende nicht vergessen/siehe oben).
=> Bitte lade auch Bekannte und FreundInnen ein.

2. Übungsstadt:
Neue Kriegsdimension

Deutschland hat eine neue Großstadt: Schnöggersburg. Sie liegt in der Altmark in Sachsen-Anhalt. Es gibt Wohngebiete, Hochhäuser und öffentliche Verkehrsmittel. Sogar eine funktionierende U-Bahn und ein „Regierungsviertel“.
Allerdings liegt Schnöggersburg auf einem 232 Quadratkilometer(!!) großen Gelände. Umgeben von stacheldrahtbewehrtem Zaun. Mit Warn-Schildern „Militärisches Sperrgebiet. Vorsicht! Schusswaffengebrauch.“
Alles einzig dafür, dass Bundeswehr und NATO-Truppen den bewaffneten Einsatz in städtischen Gebieten proben können. Auch für den Bürgerkrieg im Inneren. Jährlich sollen rund 20.000 Soldaten ausgebildet werden.
Die Strippenzieher im Hintergrund sind niemand anderes als die nominierten Preisträger des diesjährigen ethecon Schmähpreises, die Verantwortlichgen des deutschen Rüstungskonzerns RHEINMETALL. Sie haben die Bürgerkriegsstadt geplant und vermieten sie im Rahmen eines langfristigen Public Private Partnership Abkommens an die Bundeswehr. Sie betreiben im nahegelegenen Dorf Letzlingen sogar ein eigenes Dienstleistungszentrum um den Übungsplatz regelmäßig mit Kriegsmaterial aller Art zu versorgen.
ethecon verurteilt das Projekt scharf und lädt ein zur Verleihung des internationalen ethecon Schmähpreises Black Planet Award 2017 an die Verantwortlichen von RHEINMETALL am 18. November in Berlin.
JETZT DIREKT ANMELDEN! (Spende nicht vergessen).
Verleihung der internationalen ethecon Awards 2017
Mit großem und spannendem Programm
Samstag, 18.11.2017
14 Uhr bis 18 Uhr (Einlass ab 13 Uhr)
Pfefferwerk, Haus 13, Großer Saal
Schönhauser Allee 176, 10119 Berlin
jetzt direkt anmelden (Spende nicht vergessen).

3. Paradise Papers:
GLENCORE dabei

PreisträgerInnen der internationalen ethecon Awards sind mit an Sicherheit grenzender Regelmäßigkeit bei jedem auffliegenden Verbrechen dabei. So auch im Fall der „Paradise Papers“: Zu den größten Betrügern und Steuerverbrechern gehören die verantwortlichen Manager (und die hinter ihnen stehenden Großaktionäre) des Rohstoff-Konzerns GLENCORE.


Im Jahr 2012 ging der Internationale ethecon Black Planet Award an Ivan Glasenberg (CEO), Simon Murray (Chairman) und Tony Hayward (Verwaltungsrat) sowie an die Großaktionäre des weltgrößten Rohstoff-Multis GLENCORE / Schweiz.
Am 18.11. werden neuen ethecon Award 2017 verliehen. Auch diesmal wieder an Menschen der gleichen „Güteklasse“ wie die Verantwortlichen bei GLENCORE. Jetzt dabei sein. jetzt direkt anmelden.
Verleihung der internationalen ethecon Awards 2017
Mit großem und spannendem Programm
Samstag, 18.11.2017
14 Uhr bis 18 Uhr (Einlass ab 13 Uhr)
Pfefferwerk, Haus 13, Großer Saal
Schönhauser Allee 176, 10119 Berlin
jetzt direkt anmelden (Spende nicht vergessen).

4. Jane Zahn:
Kabarettistin in Berlin

Die ethecon Stifterin und Kabarettistin Jane Zahn tourt mit ihrem Programm Sie rührten an den Schlaf der Welt quer durch Deutschland. Zwei Tage vor der Preisverleihung ist sie mit ihrem Ensemble in Berlin zu sehen und zu hören.
Jane Zahn verblüfft ihre ZuschauerInnen mit ihrer Vielseitigkeit und ihrem Können. Sie bringt eigene Songs und Texte, rezitiert lautmalerisch-expressionistisch Morgenstern-Gedichte, singt argentinische Tangos und russische Balladen ebenso überzeugend wie mitreissend und verkörpert mit jeder Faser die selbstbewußte, sinnliche Frau mit Herz und Verstand. Die Musiker, die sie bei ihren verschiedenen Programmen begleiten, teilen mit ihr die Spontanität und Freude an der Kommunikation mit dem Publikum, die Liebe zu musikalischen Anspielungen und lebendigem Musizieren.
Unter dem Motto „500 Jahr Reformation, 100 Jahre Revolution“ führt sie passend dazu das Musiktheaterstück „Und sie rührten an den Schlaf der Welt“, geschrieben von Hans-Karsten Raecke, Marlis und Wolfgang Helfritsch und Jane Zahn, mit Musik von Raecke und Hanns Eisler, auf.
Jetzt das Kabarett von Jane Zahn mit der Veranstaltung zur Verleihung der beiden ethecon Awards 2017 zwei Tage später verbinden. jetzt direkt anmelden.
Verleihung der internationalen ethecon Awards 2017
Mit großem und spannendem Programm
Samstag, 18.11.2017
14 Uhr bis 18 Uhr (Einlass ab 13 Uhr)
Pfefferwerk, Haus 13, Großer Saal
Schönhauser Allee 176, 10119 Berlin
jetzt direkt anmelden (Spende nicht vergessen).

5. Klimakonferenz:
Für die Profite in den Abgrund

Der Klimawandel existiert. Auch ist nicht mehr umstritten, dass es zu Katastrophen führt, wenn nicht gehandelt wird. Der pünktlich zum Klimagipfel in Bonn erschienene Climate Science Special Report bekräftigt die bekannten negativen Ergebnisse und Trends der globalen Klimawissenschaft. Und warnt vor den exponentiellen Beschleunigungen der Entwicklung. So hat sich etwa die Oberflächentemperatur über Alaska und der Arktis in den letzten 50 Jahren doppelt so schnell erhöht wie die globale Durchschnittstemperatur.
US-Präsident Trump hingegen behauptet in seinem berüchtigten Klima-Tweet, das alles sei „eine Erfindung der Chinesen“. Und hat den Ausstieg aus dem internationalen Klima-Pakt eingeleitet.
Tausende von Aktivisten protestierten mit zahlreichen Aktionen in den letzten Tagen in Bonn gegen die naturverachtende Klimapolitik der großen Industriestaaten.
Noch vor Beginn des Klimagipfels gab es massive Proteste gegen den weiteren Ausbau des Braunkohleabbaus. AktivistInnen von „Ende Gelände“ besetzten einmal mehr Braunkohleabbaugebiete.
ethecon – Stiftung Ethik & Ökonomie nimmt die weltweiten Proteste zum Klimagipfel und die aktuellen Veröffentlichungen der internationalen Wissenschaft zum Anlass und hat den Diplom-Physiker Dr. Helmut Selinger vom Institut für sozial-ökologische Wirtschaftsforschung (isw) eingeladen, am 18. November im Pfferwerk in Berlin den Gastbeitrag bei der Verleihung der beiden Internationalen ethecon Awards 2017 zu halten.
Verleihung der internationalen ethecon Awards 2017
Mit großem und spannendem Programm
Samstag, 18.11.2017
14 Uhr bis 18 Uhr (Einlass ab 13 Uhr)
Pfefferwerk, Haus 13, Großer Saal
Schönhauser Allee 176, 10119 Berlin
jetzt direkt anmelden (Spende nicht vergessen).

Druckansicht      zurück nach oben
Facebook Twitter YouTube Flickr
Online spenden!