Das Kuratorium ist das Kontrollorgan der Stiftung. Es wacht über die Umsetzung der Satzung und den satzungsgemäßen Einsatz des Stiftungsvermögens.

Im Kuratorium sind die StifterInnen ebenfalls repräsentiert über die Kuratoriumsvorsitzende. Damit soll ebenfalls eine Kontrolle der Arbeit der Stiftung im Interesse der Zielsetzungen der StifterInnen gewährleistet werden.

Bei der Besetzung des Kuratoriums von ethecon ist maßgeblich, dass ebenso wie bei der Besetzung des Vorstands Stiftungszweck und Stiftungsziel personell optimal gesichert sind. Die Mitglieder des Kuratoriums sollen über entsprechenden Sachverstand im Sinne der Satzungsziele verfügen.

Zudem wird darauf geachtet, dass ethecon nah am „realen Leben“ geführt wird. Die Mitglieder des Kuratoriums sollen ein möglichst breites Spektrum gesellschaftlicher sozialer Realität widerspiegeln.

Schließlich soll das Kuratorium die Position der Frauen stärken - zumal diese auch im Kreis der StifterInnen die Mehrheit stellen. Mindestens die Hälfte der Mitglieder des Kuratoriums soll weiblich sein.

Das Kuratorium hat derzeit sieben Mitglieder. KuratorInnen sind (alphabetisch):

> Beutler, Angela / Hamburg
> Fuhs, Andreas / Berlin
> Hincha, Brigitte / Hennef
> Jan Leddin / Köln
> Schnura, Christiane / Düsseldorf
> Teuber, Wolfgang / Lübeck

Druckansicht      zurück nach oben121213
Facebook Twitter YouTube Flickr
Online spenden!