Zwei internationale ethecon-Preise

Seit 2006 verleiht „ethecon - Stiftung Ethik & Ökonomie“ die beiden internationale Preise „Blue Planet Award“ und „Black Planet Award“. Mit dem einen, dem „Blue Planet Award“ werden herausragende Taten zur Rettung unseres Blauen Planeten ausgezeichnet, mit dem anderen, dem „Black Planet Award“, werden ebenso herausragende Untaten zum Ruin unserer Erde angeprangert. Der „Blue Planet Award 2008“ würdigt einerseits den Präsidenten von Venezuela, Hugo Chavez, und den Musiker José Antonio Abreu für das Programm „El Sistema“, mit dem die beiden mit Musik Hunderttausende von Kindern dem Elend und der Kriminalität entreißen. Mit dem „Black Planet Award 2008“ werden die Verantwortlichen des berüchtigten US-Konzerns BLACKWATER, der Besitzer Erik Prince und sein Management, an den Pranger gestellt, weil sie mit der von fundamentalistisch-religiösen Ideologien beseelten und im großen Stil betriebenen privaten Dienstleistung von Krieg die Demokratie gefährden und Gefahren für die gesamte Menschheit und den Planeten heraufbeschwören.

Die beiden Preise sind das Ergebnis der Verbundenheit zwischen der weltbekannten Kunst-Legende Otto Piene und der Stiftung ethecon. Im Jahr 1961 - nach vier Jahren ZERO bereits kein Unbekannter mehr - meinte Otto Piene: „Ja, ich träume von einer besseren Welt. Sollte ich von einer schlechteren träumen?“ 2004 stellte Axel Köhler-Schnura, anlässlich der Gründung von ethecon fest: „Ja, eine andere Welt, eine Welt ohne Ausbeutung und Unterdrückung ist möglich. Es gilt, sie zu erringen!“ So haben Pienes künstlerisches Schaffen und das gesellschaftliche Engagement von ethecon kongenial zueinander gefunden.

Suche und Findung der PreisträgerInnen, die jährliche Verleihung der beiden ethecon-Preise im Rahmen eines mit wechselnden inhaltlichen Themen ausgestalteten Festaktes - das ist das „Blue Planet Project“ von „ethecon - Stiftung Ethik & Ökonomie“. In Kooperation mit und inspiriert von Otto Piene, der u.a. die zu verleihende Blue-Planet-Trophäe als Holz-Glas-Skulptur jährlich neu erschafft. Ein Unikat von unschätzbarem Wert.

Eine ausführliche Beschreibung des „Blue Planet Project“ findet sich in der gleichnamigen Broschüre der Stiftung ethecon. Sie kann kostenlos bestellt werden.

zurück zu Aktuelles

Druckansicht      zurück nach oben090316
Facebook Twitter YouTube Flickr
Online spenden!