Die Stiftung ethecon
 
„ethecon - Stiftung Ethik & Ökonomie“ ist eine junge, erst im Jahr 2004 gegründete Stiftung. Die StifterInnen, Fördermitglieder und SpenderInnen von ethecon engagieren sich im Rahmen der Stiftung, weil sie nicht tatenlos zusehen wollen, wie grundlegende Prinzipien menschlicher Ethik angegriffen und mit Füßen getreten werden. Sie verurteilen strikt, dass der Profit immer mehr zum einzigen Kriterium für das gesellschaftliche Leben und den Umgang mit der Umwelt wird. Sie wehren sich vehement dagegen, dass ein menschlicher Charakterfehler, die Gier, zum ethisch universellen Prinzip wird. Zur mittlerweile unübersehbaren und existenziell bedrohlichen Gefahr von Mensch und Umwelt.
 
Da es die Ökonomie ist, die den Rahmen für gesellschaftliches und persönliches Handeln abgibt, setzt ethecon den Hebel für das Durchsetzen ethischer Prinzipien und damit für das Abstellen von Ausbeutung, Umweltzerstörung, Menschenrechtsverletzungen, Krieg und sozialem Elend bei der Ökonomie an. Die StifterInnen wissen sich bei ihrer Haltung einig mit einer wachsenden Zahl von Menschen auf unserem Planeten. Darunter auch solch bedeutsame Persönlichkeiten wie Jakob von Uexküll, der Begründer des Alternativen Nobelpreises, der gestützt auf die Erfahrung und die Expertise von ca. 1.000 BewerberInnen und ca. 100 TrägerInnen des Alternativen Nobelpreises sehr eindringlich zum Handeln auffordert: „Wenn wir noch zwei Jahrzehnte so weitermachen, stehen wir vor einer globalen Katastrophe bisher unbekannten Ausmaßes.“
 
ethecon bietet nicht nur die Möglichkeit, ethisch zu investieren, sondern wird zudem als Stiftung das Leben seiner StifterInnen überdauern. Derart werden die StifterInnen noch vielen künftigen Generationen bei der Durchsetzung ethischer Prinzipien wie Gemeinsinn und Solidarität, Liebe und Freundschaft, Gerechtigkeit und Menschlichkeit zur Seite stehen. Zum Wohl von Ökologie, Mensch und Gesellschaft. Gegen das Primat des Profits.
 
Ein der gesamten Welt über alle politischen und sozialen Grenzen hinweg gemeinsamer ethischer Wert ist die tief gefühlte Verantwortung, unseren Kindern eine bessere oder wenigstens nicht schlechtere Welt zu übergeben. Mit ihrem Engagement bei ethecon nehmen die StifterInnen ihre Verantwortung den kommenden Generationen gegenüber ernst. Wenn sie schon unmittelbar die Verhältnisse nur bedingt ändern können, so wollen und werden sie mit ethecon unseren Kindern und Enkeln eine starke Stiftung hinterlassen, die ihnen bei ihrem Kampf für Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie zur Seite steht.
 
Auch wenn bis heute bereits zehn StifterInnen das anfängliche Vermögen der Stiftung von 80 Tsd. auf 500 Tsd. Euro aufgestockt haben, muss dieser Grundstock weiter ausgebaut, ethecon weiter finanziell gestärkt werden. Nur eine starke Stiftung für Ethik & Ökonomie kann Wirksames im Sinn der genannten Zielsetzungen leisten. Entsprechend sucht ethecon weitere Menschen, die sich für die Idee und die Projekte von der Stiftung engagieren. Mit größeren oder kleineren Spenden, als Fördermitglied oder auch als ZustifterIn. ethecon bietet dabei übrigens auch die Möglichkeit, mit kleinen monatlichen Beträgen eine Zustiftung anzusparen.
 
Die ethecon-StifterInnen gehören alle nicht zu den 300 Multi-Milliardären, die zusammen so viel besitzen wie die ärmere Hälfte der Menschheit, wie mehr als drei Milliarden Menschen. Die StifterInnen von ethecon sind „normale Menschen“. Aber sie bauen auf das Prinzip der Solidarität und sind sicher, dass viele kleine Zuwendungen eine starke Stiftung ergeben werden.
 
In diesem Sinne gilt, was das von den Nazis verfolgte und ermordete niederländische Mädchen Anne Frank in ihr Tagebuch schrieb: „Wie wunderbar ist es doch, dass niemand auch nur einen Augenblick warten muss, bevor man beginnen kann, die Welt zu verbessern.“ Handeln Sie jetzt! ethecon braucht Sie. Als Stifter/in, Spender/in oder als Fördermitglied. Bestellen Sie die ausführliche Stiftungsbroschüre „Für eine Welt ohne Ausbeutung und Unterdrückung“. Nutzen Sie die beiliegende Rückantwort an die Stiftung.
 
ethecon
Stiftung Ethik & Ökonomie
Akeleiweg 7
12487 Berlin
Telefon (Vorstand) 0211 - 26 11 210
eMail info@ethecon.org
Internet: http://www.ethecon.org

 
 

zurück zu Aktuelles
zurück zu Stiftungstagung 2008
 
090316

Druckansicht      zurück nach oben
Facebook Twitter YouTube Flickr
Online spenden!