5 Jahre von unten stiften
Am 16. Januar 2009 feiert
die Stiftung ethecon ihren fünften Geburtstag
 
Am 16. Januar 2004 wurde „ethecon - Stiftung Ethik & Ökonomie“ vom Berliner Seant als Vollstiftung bürgerlichen Rechts eingetragen. Das Stiftungsvermögen betrug damals 80 Tsd. Euro, eingebracht von zwei StifterInnen. Heute - fünf Jahre später - kann ethecon bereits auf 520 Tsd. Euro verweisen. Zu den beiden GründungsstifterInnen sind neun weitere StifterInnen hinzugestoßen.
 
Die beiden GründungsstifterInnen Gudrun Rehmann und Axel Köhler-Schnura sind Realisten und Utopisten zugleich. Wären sie anders, hätte es niemals geklappt mit diesem engagierten Stiftungsprojekt.
 
Realistisch war den Beiden klar, eine Stiftung mit ein paar zehntausend Euro Stiftungsvermögen kann nichts bewegen. Vor allem überhaupt nichts gegen die großen Konzerne, die die beiden AktivistInnen verschiedener sozialer Bewegungen als Verantwortliche für Umweltzerstörung, soziale Ungereichtigkeit und Krieg in ihrem langjährigen sozial- und ökologiepolitischen Engagement ausgemacht haben.
Mit utopischer Vision waren sie allerdings überzeugt, dass es gelingen wird, eine starke Stiftung mit einem Stiftungsvermögen im sechs- und später siebenstelligen Bereich zu errichten. Sie waren sicher, im Lauf der Zeit viele Menschen zu finden, die die Stiftungsidee mit kleineren oder größeren Beträgen unterstützen und die Stiftung stärken.
 
Hauptziel der Stiftung ist es, die Stiftung aufzubauen. Daneben allerdings ist ethecon bereits bemerkenswert aktiv. In Zusammenarbeit mit ZERO-Legende Otto Piene werden seit drei Jahren zwei internationale Preise verliehen, der Blue Planet Award an vorbildliche AktivistInnen der sozialen Bewegungen und der Black Planet Award an Verantwortliche großer Konzerne, die beispielhaft den Planeten in Gefahr bringen. Darüber hinaus ist die Stiftung aber auch beispielsweise Hauptsponsor der deutschen Beteiligung an der Fußballweltmeisterschaft der Obdachlosen und lotet in gut besuchten jährlichen Fachtagungen den Themenkomplex „Ethik & Ökonomie“ kompetent aus (aktuell: „Finanzkapital“ mit Corad Schuhler im Pfefferwerk Berlin am 14. März 2009, 14 Uhr).
 
Weitere Informationen, Hintergründe,
O-Töne und Interview-Termine bei:
Hubert Ostendorf (Vorstand ethecon)
0152 - 21 52 90 77
Berlin, 15. Januar 2009
 

zurück zu Aktuelles
zurück zu Stiftungstagung 2008

090316

Druckansicht      zurück nach oben
Facebook Twitter YouTube Flickr
Online spenden!