Während des 2. Weltkriegs produzierte VOLKSWAGEN für die Wehrmacht und beutete tausende ZwangsarbeiterInnen und KZ-Insassen aus. Auch nach dem Krieg unterstützte VOLKSWAGEN faschistische Regimes, verhalf dem Militär in Brasilien 1964 zum Putsch und sorgte mit eigenem Werkschutz für die Ausspähung, Inhaftierung, Folterung und Ermordung von GewerkschafterInnen und kämferischen KollegInnen.
VOLKSWAGEN verweigert seither eine angemessene Entschädigung der Opfer. VOLKSWAGEN hält an einem Modell der Mobilität fest, das auf Individualverkehr und Verbrennungsmotoren beruht, obwohl dieses Verkehrsmodells nachweislich Krankheit und Tod durch Schadstoffe und nicht zuletzt den Klimawandel mitverursacht. Mit der Installation von Betrugssoftware in seinen Dieselfahrzeugen und auch mit seiner Lobbyarbeit in der deutschen und europäischen Politik hat die VOLKSWAGEN-Spitze ein effektives gesetzliches Vorgehen gegen Luftverschmutzung und Klimawandel vorsätzlich umgangen und verhindert. Als Weltmarktführer ist VOLKSWAGEN, insbesondere das leitende Management und die GroßaktionärInnen, Hauptverantwortlich für den Verkehrskollaps, die tödliche Verpestung der Städte und die nahende Klimakatastrophe weltweit.

Mit dem Internationalen ethecon Black Planet Award 2018 werden der Vorstandsvorsitzende Herbert Diess, der Aufsichtsratsvorsitzende Hans Dieter Pötsch sowie die Großaktionäre Wolfgang Porsche (PORSCHE HOLDING SE) und Stephan Weil (Ministerpräsident Niedersachsen/SPD) des weltgrößten Automobilkonzerns VOLKSWAGEN AG geschmäht. mehr...

Teilnehmen:

Anrede:
:
:
:
:
:
:

Sehr geehrte Damen und Herren,

- Beenden Sie Ausbeutung und Ruin von Mensch und Umwelt durch den VOLKSWAGEN Konzern und seine Subunternehmen!
- Rüsten Sie auf ein nachhaltiges Verkehrsmodell um!
- Stellen Sie soziale Gerechtigkeit, Sicherheit und Menschenrechte in allen ihren Produktionsstandorten und bei allen Zulieferern sicher!
- Entschädigen Sie Opfer und Hinterbliebenen des deutschen Faschismus und der Militärdiktatur in Brasilien!
- Nutzen Sie Ihr Geld statt zur Jagd auf Profit für ethische Investments und Solidar-Projekte!

Mit freundlichen Grüßen

Nach Betätigung des Senden-Buttons erhalten Sie eine E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Diese E-Mail enthält einen Link, den Sie anklicken müssen, um zu bestätigen, dass Sie persönlich unsere Aktion unterstützen. Erst nach Ihrer Bestätigung wird eine E-Mail in Ihrem Namen und von Ihrer E-Mail-Adresse aus versendet.

zurück zu aktuell

Druckansicht      zurück nach oben
Facebook Twitter YouTube Flickr
Online spenden!