„Einbruch ohne Spuren“ - so etwas kennt frau oder man hier in diesem Land eigentlich nur aus dem Krimi im TV. Allerdings ist mir bekannt, dass es in Ländern mit despotischen Regierungen übliche Praxis ist...

Dazu kann ich nur sagen: Kritik muss in einer Demokratie möglich sein, auch wenn sie weh tut!

Wer auch immer den Auftrag für die Einbrüche gegeben hat, handelt kriminell und will einschüchtern.

Jetzt ist die Solidarität der demokratischen Öffentlichkeit gefragt!
______

Eva Bulling-Schröter, MdB die LINKE und umweltpolitische Sprecherin der Fraktion
______________________________________________

Eine Solidaritätsmail an Axel Köhler-Schnura können Sie hier schreiben.

Druckansicht      zurück nach oben120510
Facebook Twitter YouTube Flickr
Online spenden!