Presseschau zur Übergabe des Internationalen ethecon Black Planet Award 2013
an die Vorstandsvorsitzenden Anshu Jain und Jürgen Fitschen sowie Großaktionäre der DEUTSCHEN BANK

Eine Auswahl von Links:

„Die Deutsche Bank bleibt wie sie ist: nachhaltig unmoralisch“, urteilte die ethecon - Stiftung Ethik & Ökonomie, die zur Hauptversammlung fünf Gegenanträge eingereicht hatte, in denen vergangene Geschäftspraktiken dargelegt wurden. „Diese Fakten sind klare Argumente gegen die Entlastung des Vorstands sowie des Aufsichtsrates und auch gegen die Erhöhung der variablen Vergütung, die mit einer Senkung des Grundgehaltes einhergeht“, erklärte ethecon.

Die Deutsche Bank bekommt von mehreren Organisationen einen „Black Planet Award“ für den „rücksichtslosen Umgang mit unserem Planeten“. Wie effektiv sind solche Aktionen?
Ich denke, die Deutsche Bank nimmt diese Proteste wahr. Sie hat sehr schnell mit einer ersten Stellungnahme reagiert. Nach meiner Einschätzung hat die Deutsche Bank gemerkt, was hier auch für die Bank selbst auf dem Spiel steht, und ist drauf und dran, sich aus dem Projekt zu verabschieden. Wenn wir jetzt genügend Druck aufbauen, dann ist ein Erfolg in Griffweite.
Chris Methmann ist seit über zehn Jahren aktiv in der Umwelt- und globalisierungskritischen Bewegung. Seit 2014 ist er bei Campact - einem Kampagnennetzwerk, das sich über Online-Kampagnen und Aktionen für eine ökologisch nachhaltige, sozial gerechte, demokratische und friedliche Gesellschaft einsetzt.
Das Gespräch führte Irene Quaile.

Negativpreis für die Deutsche Bank
Klimasünder statt Kulturwandler
Die Bank kriegt den „Black Planet Award“ für ihren rücksichtslosen Umgang mit der Erde. Auch das Great Barrier Reef könnte unter ihr leiden.
BERLIN taz | Der Preis ist ein Globus aus Plastik. Die Region des Nordpols wurde mit schwarzer Sprühfarbe verdeckt, unschöne Farbnasen verlaufen über Nordamerika und Afrika zum Äquator. „Black Planet Award“ heißt die Negativauszeichnung, die die beiden Vorstandschefs an diesem Donnerstag auf der Hauptversammlung der Deutschen Bank überreicht bekommen sollen.
Jürgen Fitschen und Anshu Jain seien „rücksichtslos mit unserem Planeten“ umgegangen, kritisiert ein buntes Bündnis mit dem Dachverband der Kritischen Aktionäre, der Stiftung Ethecon, den Organisationen Facing Finance, Urgewald, Oxfam und anderen.
 

Die gesamte Presseschau steht zum Download zur Verfügung.

Videos zu den Protesten sind auch auf unserem youtube-Kanal.

Download

Presseschau zur Übergabe des Schmähpreises 2013

Druckansicht      zurück nach oben
Facebook Twitter YouTube Flickr
Online spenden!