„ethecon“ ist die Zusammensetzung der englischen Begriffe „ethics“ (Ethik) und „economics“ (Ökonomie). Die englische Sprache haben wir deshalb gewählt, da die Stiftung auf lange Sicht in einer globalisierten Welt wirkt. Dies wird auch an unseren international ausgerichteten Projekten und den internationalen ethecon-Preisen deutlich.
 
In dieser ethecon info finden sich folgende Informationen
 

 
1
Festveranstaltung fast ausgebucht -
für die letzten freien Plätze jetzt verbindlich anmelden
hier
bitte lesen Sie auch hier weiter
 
Die große Festveranstaltung zur Verleihung der beiden internationalen ethecon-Preise an Abreu/Chávez (beide Venezuela) und Erik Prince/XE (USA/früher BLACKWATER) ist nahezu ausgebucht. Auch die Übernachtungsplätze sind so gut wie weg. Wer sich noch einen der wenigen freien Plätze sichern möchte, muss sich jetzt hier direkt anmelden. Die Tagung ist kostenfrei.

Die Festveranstaltung findet statt
Samstag, 14. März 2009, 14 Uhr
„Großer Saal“ im Pfefferwerk
Schönhauser Allee 176 / 10199 Berlin

 
Die Laudation zu „Sistema“ (Blue Planet Award 2008 an Abreu und Chávez/beide Venezuela) wird der ehemalige Bundestagsabgeordnete Prof. Jürgen Rochlitz halten, die Schmährede zu XE (früher Blackwater) (Black Planet Award 2008 an Prince und seinen Kumpanen) wird Peter Strutinsky (Vorsitzender Friedensratschlag/Universität Kassel) halten.
Die Festveranstaltung ist kostenfrei. Jetzt hier anmelden und sich einen der letzten freien Plätze sichern.
 

2
Botschafterin von Venzuela begrüßt Preisverleihung -
Caracas prüft Beteiligung
bitte lesen Sie auch hier weiter

Die Botschafterin Venezuelas in Deutschland, Blancanieve Portocarrero, hat sich bereits zu Wort gemeldet und die Preisverleihung des Blue Planet Award 2008 an Abreu und Chávez begrüßt.
Sie hebt hervor: „Tatsächlich ist die Bolivarische Revolution nicht nur eine politische, soziale und wirtschaftliche Revolution, sondern auch, und vielleicht vor allem, eine Revolution der Kultur, in der die Stimmen der Jungen und Mädchen und die Klänge der Instrumente eine harmonische Symphonie erklingen lassen, die eine neue Zeit ankündigt, in der Venezuela ein für die Menschheit offener Weg ist. Deshalb danke ich der Stiftung ethecon dafür, diesen wichtigen Preis an unseren Präsidenten Hugo Chávez Frías und an den Meister José Antonio Abreu, zu verleihen, die Pioniere des musikalischen und gesellschaftspolitischen Schaffens unseres Landes sind.“
In Caracas wird derzeit die Beteiligung an der Festveranstaltung am 14. März in Berlin geprüft. Wir sind gespannt. Die Botschafterin hat auf jedenfalls bereits mitteilen lassen, dass sie teilnimmt.
Zur Festveranstaltung am 14.3. in Berlin noch nicht angemeldet? Die Festveranstaltung ist kostenfrei. Jetzt hier anmelden.
 

3
Venezuela-Solidarität wird aktiv -
Information wird weltweit verbreitet
Die nationale und internationale Solidaritätsbewegung zu Venezuela wird mehr aktiv und verbreitet die Information über die Verleihung des Blue Planet Award 2008 an Abreu und Chávez weltweit.
Dafür stehen bei ethecon spanische und englische Texte zur Verfügung, die angefordert werden können. Bitte einfach hier anfordern.
Grußadressen zur Preisverleihung sind bei ethecon willkommen.
Zur Festveranstaltung am 14.3. in Berlin noch nicht angemeldet? Die Festveranstaltung ist kostenfrei. Jetzt hier anmelden.
 

4
ethecon feiert den 5. Geburtstag -
feiern Sie mit!
bitte lesen Sie auch hier weiter

Neben der Verleihung der Preise feiert „ethecon - Stiftung Ethik & Ökonomie“ ihren fünften Geburtstag. Fünf Jahre ethecon - das sind fünf Jahre Arbeit für Ökologie, Gerechtigkeit und Frieden.
ethecon ist keine der zig-tausend Parteien-, Familien-, Kirchen- Konzern-, Staats- oder sonstigen Stiftungen, die alle das bestehende kapitalistische System erhalten und stabilisieren; ethecon ist eine junge, kleine, konzern- und globalisierungskritische Stiftung von unten. ethecon möchte künftige Generationen in ihrem Kampf gegen Konzernmacht und ausbeuterisches Profitsystem unterstützen.
In der kurzen Zeit ihrer Existenz seit 2004 hat ethecon mit seinen Projekten bereits Schlagzeilen gemacht. Berkannt geworden sind etwa die Projekte zur Unterstützung des Homeless Worldcup, die Kampagne „Aufklärung jetzt!“ zu den Anschlägen am 11. September oder auch die Förderung des Straßenkinderzirkus „Drehpunkt“.

Vor allem aber ist das Blue Planet Project mit dem weltbekannten Künstler Otto Piene zu nennen (siehe auch http://www.otto-piene.de/ und http://en.wikipedia.org/wiki/Otto_Piene . Daraus sind die beiden inzwischen mehr und mehr weltweit bekannten ethecon-Preise Blue Planet Award und Black Planet Award entstanden, die bisher an Vandana Shiva (2007) und Diane Wilson (2006) bzw. die Manager von NESTLÉ (2007) und MONSANTO (2006) gingen.
Zur Feier des Geburtstages von ethecon wird es auf der Festveranstaltung am 14.3. in Berlin einen Imbiss geben. Feiern Sie mit.
Zur Festveranstaltung am 14.3. in Berlin noch nicht angemeldet? Die Festveranstaltung ist kostenfrei. Jetzt hier anmelden.
 

5
Spannungsfeld „Ethik & Ökonomie“ -
harte Fakten statt Gesülze zur Finanzkrise
bitte lesen Sie auch hier weiter

Am 14.3. wird Klartext gesprochen. Jeden Tag wird rumgesülzt. Die Bevölkerung wird für dumm, dümmer, am dümmsten verkauft. Steinmeier führt die OPEL-Arbeiter am Nasenring durch die Arena.
ethecon hat für die Festveranstaltung zur Verleihung der beiden internationalen ethecon-Preise Conrad Schuhler, den Leiter des Instituts für sozial-ökologische Wirtschaftsforschung/München eingeladen. Er wird klare Worte finden in seinem Beitrag „Finanzkapital - Spekulation, Krise, Alternativen“
Zur Festveranstaltung am 14.3. in Berlin noch nicht angemeldet? Die Festveranstaltung ist kostenfrei. Jetzt hier anmelden.
 

6
BLACKWATER umfirmiert -
der Konzern heißt jetzt XE
bitte lesen Sie auch hier weiter
 
Den Black Planet Award 2008 prangert Erik Prince und das Management des US-amerikanischen Killer-Konzerns BLACKWATER an.
Vor einer Woche hat BLACKWATER jetzt umfirmiert. Der Konzern heißt jetzt XE.
Mit der Umfirmierung möchte BLACKWATER sich erklärtermaßen aus der Schusslinie der wachsenden internationalen Kritik retten. Doch das wird nicht gelingen. Der christlich-fundamentalistische Eiferer Erik Prince und seine kriminelle Bande werden trotzdem mit dem Black Planet Award geschmäht und an den internationalen Prnger gestellt.
Zur Festveranstaltung am 14.3. in Berlin noch nicht angemeldet? Die Festveranstaltung ist kostenfrei. Jetzt hier anmelden.
 

7
Friedensbewegung begrüßt Black Plack Planet Award
bitte lesen Sie auch hier weiter
 
Die Schmährede zu XE hält Peter Strutinsky vom international geachteten Friedensratschlag Kassel ( siehe http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/ ) Längst ist die Friedensbewegung auch europaweit und international auf auf den ethecon-Preis an BLACKWATER / XE aufmerksam geworden.
Zur internationalen Information können hier
spanische und englische Texte angefordert werden.
Zur Festveranstaltung am 14.3. in Berlin noch nicht angemeldet? Die Festveranstaltung ist kostenfrei. Jetzt hier anmelden.
--  
8
Konferenz zu XE in Vorbereitung -
24. - 27. April in Illinois / USA
bitte lesen Sie auch hier weiter
--
Der Black Planet Award 2008 wird in Zusammenarbeit mir US-amerikanischen Gruppen in USA in einer großen Aktion an der Konzern-Zentrale in Moyock/North Carolina an Killer-Konzern XE (früher BLACKWATER) übergeben werden.
In Illinois wird vom 24. bis 27. April eine Aktionskonferenz „STOP XE!“ stattfinden, an der sich ethecon beteiligt. Eventuelle Anmeldungen zu dieser Konferenz über http://www.noprivatearmies.org/. Mit dem Black Planet Award 2008 prangert ethecon Erik Prince und das Management des US-amerikanischen Killer-Konzerns BLACKWATER an.
Die Festveranstaltung ist kostenfrei. Sichern Sie sich hier die ausführlichen Informationen. Melden Sie sich hier direkt an.
 

9
ARD bekundet Interesse -
bitte lesen Sie auch hier weiter
 
Interesse an der ethecon-Festveranstaltung wächst
Die internationalen Medien nehmen mehr und mehr Notiz von der Verleihung der ethecon-Preise. Selbst die Tagesschau hat ihr Interesse bekundet.
Wer Suchworte zu den beiden etheon-Preisen im Internet eingibt, wird feststellen, dass selbst auf japanischen Internetseiten die beiden ethecon-Preise gewürdigt werden. 5.000 Meldungen finden sich für „ethecon“ international im Internet und bereits 1,2 Millionen für den Blue Planet Award.
Die Festveranstaltung ist kostenfrei. Sichern Sie sich hier die ausführlichen Informationen. Melden Sie sich hier direkt an.

 
10
Texte in Spanisch und Englisch vorhanden -
jetzt anfordern
bitte lesen Sie auch hier weiter

Wer seine FreundInnen international informieren möchte kann auf der Internetseite von ethecon umfangreich spanische und englische Texte finden. Damit kann über die Stiftung und die Preise informiert werden.
Unser Dank gilt allen, die bei den Übersetzungen geholfen haben bzw. noch helfen. Die Festveranstaltung ist kostenfrei. Sichern Sie sich hier die ausführlichen Informationen. Melden Sie sich hier direkt an.

 
11
Wichtige Links zu „El Sistema“
bitte lesen Sie auch hier weiter
 
ethecon
El Sistema - Klarinette statt Pistole
 
DER SPIEGEL
Ghetto-Klassik: Von der Gosse in den Konzertsaal
 
DIE WELT
Wenn Latinos die Beethoven-Puppen tanzen lassen
 
DIE ZEIT online
Venezuela
 
3sat
3-sat-specials
 
FOCUS
Musik gegen Gewalt
 
klassikinfo.de
Simon-Bolivar-Orchestra
 
leonhardbernstein.com
Leonhard Bernstein - American Original
 
Reuters
Glen Gould Preis 2008
 
südwind magazin
Trompeten gegen Drogen
 
Wikipdia
José Antonio Abreu
 
Welt online
Preis für den Venezolaner J A Abreu
 
you tube
Antonio Abreu

 

12
Wichtige Links zu BLACKWATER / XE
bitte lesen Sie auch hier weiter
 

blackwaterusa.com
 
devos.worldpress.com
 
dw-world.de
 
uni-kassel.de
 
abclocal.go.com
 
noprivatearmies.org
 
npr.org
 
copswiki.org
 
blackwaterConventionResolution
 
ecdcweb.org
 
prcsd.org
 
bitethebullet.us
 

13
ethecon stärken -
Für eine starke Stiftung von unten
bitte lesen Sie auch hier weiter
--
Es gibt in Deutschland mehr als 17.000 Stiftungen. Sie alle handeln mehr oder weniger im Rahmen der herrschenden Verhältnisse, bestenfalls kümmern sie sich um die karitativ motivierte Linderung negativer Symptome.
Bei ethecon hingegen handelt es sich um eine der wenigen systemkritischen, antikapitalistisch orientierten Stiftungen, die sich konsequent für Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie einsetzen. ethecon bleibt nicht bei den Symptomen stehen, sondern setzt bei den gesellschaftlichen Wurzeln an. ethecon geht davon aus, dass sich Gerechtigkeit, Frieden und intakte Umwelt nur über gesellschaftlichen Wandel herstellen lassen werden, das Profitsystem muss zu Gunsten eines Solidarsstems weichen.
ethecon möchte als finanzstarke Stiftung den „langen Atem“ sichern, der notwendig ist, um intakte Umwelt, Frieden und soziale Gerechtigkeit durchzusetzen.

Im Januar 2004 von zwei GründungsstifterInnen mit 80.000 Euro aus der Taufe gehoben, beging die Stiftung ihren fünften Geburtstag im Januar 2009 mit einem Stiftungsvermögen von 522.000 Euro, das von elf StifterInnen zur Verfügung gestellt wurde. Hinzu kommen die fast 100 Fördermitglieder, die sich mittlerweile in der Stiftung engagieren und mehrere hundert SpenderInnen, die die Arbeit der Stiftung mit ihren Zuwendungen fördern.

Um noch wirkungsvoller als bisher in die politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen eingreifen zu können bzw. um langfristige mehr Kraft zu entwickeln, werden wir auch in 2009 alles daran setzen, unsere Stiftung weiter aus- und aufzubauen. Das bedeutet vor allem die weitere Steigerung des Stiftungsvermögens durch weitere Zustiftungen und Gewinnung neuer StifterInnen.
Bitte stärken Sie die Stiftung in diesen Krisenzeiten, engagieren auch Sie sich
Bitte machen Sie uns anläßlich unseres Geburtstags ein Geschenk. Es gibt viele Möglichkeiten, die Stiftung auch in Krisenzeiten zu stärken:

> Fördermitgliedschaft
Sollten Sie noch nicht Fördermitglied sein, legen Sie bitte einen für Sie passenden Förderbeitrag ab 60 Euro jährlich fest. Falls Sie bereits Fördermitglied sind, können Sie vielleicht Ihren Beitrag erhöhen.

> Zustiftung/Ansparzustiftung
Prüfen Sie, ob für Sie eine steuerbegünstigte Zustiftung möglich ist. Bei begrenzten finanziellen Möglichkeiten bietet sich da auch eine Anspar-Zustiftung ab 20 Euro monatlich an. Oder erhöhen Sie, falls Sie bereits Stifter/in sind, Ihre Zustiftung.

> Darlehen
Helfen Sie mit einem zinslosen Darlehen. Damit sparen Sie uns teure Kredite zur Vorfinanzierung unserer Projekte.

> Spende
Stärken Sie die Stiftung mit einer möglichst großzügigen Geburtstagsspende.
Alle hier vorgestellten Zuwendungen wirken steuersenkend und werden entsprechend bescheinigt.

Organisieren Sie mit Interessierten eine Veranstaltung zur Vorstellung von ethecon. Gerne kommt jemand vom Vorstand. Auch, wenn der Kreis klein ist.
Melden Sie sich auf alle Fälle hier direkt zu unserer großen Geburtstagsfeier an. Samstag 14. März 2009 im Rahmen unserer Tagung „Finanzkapital“. Wir können kostengünstige Übernachtungen vermitteln. Einfach auf der eMail angeben.

Sichern Sie sich hier die ausführlichen Informationen zu allen steuerwirksamen Möglichkeiten der Förderung.
Spenden können Sie hier. Fördermitglied (ab 60 Euro jährlich) werden Sie hier. Zustiften (ab 5 Tsd. Euro) können Sie hier. Eine Ansparzustiftung (ab 20 Euro monatlich) zeichnen Sie hier. Wenn Sie ein Darlehen gewähren wollen, melden Sie sichhier.

 
 
Unsere junge Stiftung ist auf Spenden, Fördermitglieder und Zustiftungen angewiesen. Spenden bitte an:
GLS Bank 6002 562 100
BLZ 430 609 67
Internationale Bankverbindung
BIC GENODEMIGLS
IBAN DE05 4306 0967 6002 5621 00

Werden Sie Fördermitglied. Ab 60 Euro jährlich möglich. Formlose Mitteilung unter Angabe eines Kontos zur Abbuchung des Beitrages genügt: info@ethecon.org

Bei Interesse an einer Zustiftungen sprechen Sie am besten mit uns. Kurze Nachricht genügt.

ethecon - Stiftung Ethik & Ökonomie
Akeleiweg 7
12487 Berlin
Telefon 030 - 63 16 251
e-Mail: info@ethecon.org

Oder direkt an den Vorstand:
Axel Köhler-Schnura
Schweidnitzer Str. 41
40231 Düsseldorf
Fon 0211 - 26 11 210
Fax 0211 - 26 11 220
e-Mail: aks@ethecon.org

Vorstand
Axel Köhler-Schnura/Düsseldorf
Dipl. Kfm./Träger des Preises für Zivilcourage 2000
Hubert Ostendorf/Düsseldorf
Journalist und Galerist
Gudrun Rehmann/Detmold
Journalistin

Kuratorium
Uwe Friedrich/Bonn
Dipl. Ing. und Stadtplaner/Betriebsratsvorsitzender
Karen Genn/Essen
Dipl.Päd. und Theaterpädagogin
Katharina Kniesche/Hamburg
Bankkauffrau/Betriebsratsvorsitzende
Christiane Schnura/Düsseldorf
Dipl.Päd.
Wolfgang Teuber/Hannover
Journalist
Lydia Will/Bergisch Gladbach
Studentin

zurück zu Presse
zurück zu Stiftungstagung 2008

 
090306

Druckansicht      zurück nach oben
Facebook Twitter YouTube Flickr
Online spenden!