Tagungsthema: Fahnenflucht

DeserteurInnen sind FriedensheldInnen der Kriege. Mit ihrer Fahnenflucht verweigern sie sich der Kriegsmaschine und nehmen dafür die Konsequenzen auf sich. So wie aktuell André Shepherd, der 31-jährige US-Soldat aus Cleveland/Ohio. Er desertierte wie inzwischen 25.000 andere Soldaten im Irak-Krieg, weil er nicht länger daran mitwirken wollte, „unschuldige Menschen zu töten“. Er wusste, dass ihm möglicherweise Haft- oder sogar Todesstrafe drohte. Trotzdem verließ er seine Einheit und hat in Deutschland politisches Asyl beantragt.

Internationale ethecon-Preise 2009

Mit dem „Blue Planet Award 2009“ wird der israelische Friedens- und Menschenrechtsaktivist Uri Avnery ausgezeichnet.Bereits in den 50er Jahren des
letzten Jahrhunderts wurde er als junger Soldat aktiv für die Zwei-Staaten-Lösung und den Frieden im Nahen Osten. Er hat mehrfach sein Leben riskiert und sich sogar als „lebendes Schutzschild“ vor Palästinenser-Präsidenten Arafat gestellt. Noch beim Gaza-Krieg im Januar 2009 durchbrach er die Blockaden der israelischen Armee. Mit dem “Black Planet Award 2009“ werden die Besitzer-
Familie Wang sowie der Vorsitzende der FORMOSA PLASTICS GROUP (FPG), Lee Chih-tsuen, und das verantwortliche Management der FPG/Taiwan an den internationalen Pranger gestellt. Sie sind u.a. verantwortlich für Umwelt- und
soziale Verbrechen im globalen Maßstab. So gehört FPG etwa zu den weltgrößten Herstellern des hochgiftigen PVC.

Materialien und Dokumente zur Tagung

Fotos ethecon Tagung 2009
weiter...

André Shepherd: Fahnenflucht - Krieg & Desertion
Edmund Burke sagte einmal: Damit das Böse die Oberhand gewinnt, brauchen gute Menschen nichts Anderes als Nichts tun .Diese Worte waren wahr, als er...
weiter...

Uri Avnery: Rede
weiter...

Abraham Melzer: Vita
weiter...

Abraham Melzer: Laudatio auf Uri Avnery
Wir leben in einer globalisierten Welt und alle Menschen denken da in erster Linie an Banken, Multi-Konzerne, ...
weiter...

Grußwort von Prof. Dr. Rolf Verleger/Bremen an Uri Avnery
Im Sommer vor drei Jahren, als Israel den Krieg gegen den Libanon begann, da schrieb ich Folgendes in einem Brief an meine Kollegen im...
weiter...

Grußwort von Sylke Schröder/Vorstand EthikBank an ethecon
das Datum dieser Tagung ist gut gewählt, denn einer der großen Schriftsteller und Philosophen aller Zeiten wurde an einem...
weiter...

André Shepherd: Vita
weiter...

Diane Wilson: Vita
weiter...

Diane Wilson: Schmährede (englisch)
Greetings to Ethecon Foundation members, awardees, and honored guests. My name is Diane Wilson and in 2006 I was awarded...
weiter...

Axel Köhler-Schnura: Blue Planet Project
Als meine Freundin Gudrun Rehmann und ich im Jahr 2004 diese Stiftung gründeten, hatten wir keine Vorstellung darüber, wie ethecon sich wohl...
weiter...

Hubert Ostendorf: Rede Zivilcourage
Liebe Freundinnen und Freunde von ethecon, auf der letzten ethecon-Tagung im Frühjahr hat unser Gründungsstifter Axel Köhler-Schnura an dieser Stelle an...
weiter...

Offener Brief
Wir, die „Injured Workers United“ aus dem Bezirk Cahoun, Texas, wenden uns an Sie, um unserer Sorge über das Werk von FORMOSA PLASTICS GROUP in...
weiter...

Offener Brief an die Formosa Plastics Group
Am 21. November 2009 wurde in Berlin im Rahmen einer öffentlichen Tagung unserer Stiftung der von uns ausgeschriebene internationale Schmähpreis...
weiter...

Grußwort Diane Wilson
Grüße an die Mitglieder der Stiftung Ethecon, die PreisträgerInnen und die geehrten Gäste. Mein Name ist Diane Wilson und ich habe 2006 den erst...
weiter...

Grußwort Mike Schade
Offener Brief an die TeilnehmerInnen der internationalen ethecon-Tagung 2009 am 21. November in Berlin gerichtet...
weiter...

Grußwort Robin Winkler
Die Organisation „Wild at Heart Legal Defense“ in Taiwan dankt „ethecon - Stiftung Ethik & Ökonomie“ dafür, dass die FORMOSA PLASTICS GROUP mit der...
weiter...

Den Tagungsflyer können Sie im Download-Bereich herunterladen

Weiter zu den ethecon-Awards

Druckansicht      zurück nach oben
Facebook Twitter YouTube Flickr
Online spenden!