Internationale ethecon Awards 2021 – Programm online ansehen

Die Verleihung der Awards vom 20.11.2021

Hier die gesamte Veranstaltung (3 Stunden) als Video-Aufzeichnung online

 

Hier die einzelnen Beiträge zum Nachhören:

14:15 Uhr Gastbeitrag „Auf dem Weg in einen präventiven Sicherheitsstaat?“ von Dr. Rolf Gössner (Rechtsanwalt, Publizist und Bürgerrechtsaktivist)

Gastbeitrag zum Nachhören:

 

 

15:00 Uhr Liveschaltung Mahnwachen Braunkohle-Revier & RWE-Konzernzentrale mit symbolischer Verleihung des Dead Planet Award und Verlesung des Offenen Briefes durch Sibylle Arians (ethecon-Kuratorium)

Liveschalte zur Mahnwache ins Braunkohle-Revier zum Nachhören:

 

Foto: An der Braunkohle-Abbruchkante wird die Urkunde des Dead Planet Award symbolisch an RWE verliehen, 20.11.2021 Lützerath

 

15:00 Uhr Schmährede RWE – Dead Planet Award von Sabine Scherbaum (Netzwerk Lebenslaute)

Hier die Schmährede RWE zum Nachhören:

 

15:30 Uhr Grußwort von Markus Dufner (Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre e.V.)

Hier das Grußwort zum Nachhören:

Grusswort zum Download (PDF)

 

 

16:00 Uhr Vorstellung der Trophäe Blue Planet Award durch den Glaskünstler Günter Pohl

16:00 Uhr Laudatio für Aminata Dramane Traoré – Blue Planet Award von Tobias Pflüger (MdB und friedenspolitischer Sprecher der Partei die Linke)

Laudatio zum Download (PDF)

Laudatio für Aminata Dramane Traoré zum Nachhören:

 

16:30 Uhr Grußwort Christine Buchholz an Aminata Dramane Traoré (12 Jahre im Bundestag, von Beginn an gegen den Mali-Krieg der deutschen Bundeswehr)

Grußwort für Aminata Dramane Traoré zum Nachhören:

 

16:40 Uhr Dankesrede von Aminata Dramane Traoré

Dankesrede von Aminata Dramane Traoré zum Nachhören, mit Übersetzung auf deutsch: 
(Aufgrund eines Stromausfalls in Bamako verkürzt. Die vollständige Version folgt in den nächsten Tagen)

Das sind die Preisträger*innen der ethecon Awards 2021

Einmal im Jahr verleiht ethecon seine internationalen Awards im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung. Der Internationale ethecon Blue Planet Award ehrt herausragende persönliche Leistung für den Schutz und die Bewahrung des Blauen Planeten, der Internationale Dead Planet Award schmäht schockierende persönliche Verantwortung für die Gefährdung und den Ruin unseres Blauen Planeten hin zu einem toten, unbewohnbaren Planeten. Zum ersten Mal in der Geschichte des Schmähpreises steht 2021 ein Kanzlerkandidat am Pranger. Continue reading

Unteilbar für eine solidarische und gerechte Gesellschaft!

ethecon unterstützt den Aufruf des Bündnis #unteilbar zur bundesweiten Demonstration am kommenden Samstag. Dort heißt es: „Wir brauchen einen demokratischen Aufbruch für eine Gesellschaft ohne Armut, in der die Grundbedürfnisse aller Menschen gesichert sind. Menschenwürdige Arbeits- und Lebensbedingungen, Bildung, Gesundheitsversorgung und Wohnraum dürfen nicht dem Markt überlassen werden!“ Continue reading

Nachruf

Friedhelm vor der BAYER-HauptversammlungFriedhelm Meyer (geb. 02.09.1935), Pfarrer und ehemals Mitglied des Kuratoriums von ethecon Stiftung Ethik & Ökonomie, ist am 15.06.2021, zweieinhalb Monate vor seinem 86. Geburtstag gestorben.

Liebe Freundinnen und Freunde,

Friedhelm Meyer war seit Start von ethecon im Jahr 2004 am Aufbau von der Stiftung beteiligt und viele Jahre Mitglied im Kuratorium. Er hat Aktionen und Kampagnen mitgeplant und war nach Kräften auch vor Ort aktiv dabei. Continue reading

[ethecon eMail News] Juni 2021

Guten Tag,

gemeinsam mit AMAZON-Beschäftigten und Unterstützer*innen aus Deutschland, Frankreich und Luxemburg konfrontierten wir Internet-Handelskonzern AMAZON vor zwei Wochen an seinem EU-Hauptsitz in Luxemburg mit dem internationalen ethecon Dead Planet Award – mehr dazu weiter unten. In Luxemburg hat der Konzern zwecks Steuervermeidung seinen Hauptsitz. Erst kürzlich sollte Bezos wegen Steuerhinterziehung vor den europäischen Gerichtshof vorgeladen werden.

Nun wollen die Finanzminister der Industrienationen die Steuern für Konzerne ganz offiziell auf 15% senken. Damit kapitulieren sie vor der Macht der Konzerne, die mitten in der Wirtschaftskrise eine Profitparty ohne gleichen feiern. Während Kinderarmut, prekäre Beschäftigung und Altersarmut neue Rekordstände verzeichnen.

Das Problem ist das wirtschaftliche System. Für eine Welt ohne Ausbeutung und ohne Unterdrückung müssen wir die Macht der Konzerne brechen. Ethecon spricht diese Wahrheit unverblümt aus und greift die Konzerne direkt und beispielhaft an. Und hinterlässt den kommenden Generationen für ihren Kampf gegen Konzernmacht eine unabhängige und parteiische Stiftung. Genau dafür suchen wir nach weiteren (Zu-)Stifter*innen und Unterstützer*innen.

Neues aus unseren konzernkritischen Kampagnen findest Du in diesen [ethecon eMail News]. Scrolle einfach runter. Continue reading

[ethecon eMail News] April 2021

Guten Tag,

aktuell schlagen die Wellen mit Corona hoch und höher. Trotz oder auch wegen Corona eskalieren Probleme an allen Ecken und Enden. Eines der zentralen ist die zunehmende Kriegsgefahr.

Mit über 100 Veranstaltungen knüpften Friedensbewegte in ganz Deutschland erfolgreich an die sechzigjährige Tradition der Ostermärsche an. Ein international wahrgenommenes Zeichen gegen Aufrüstung und Kriegsgefahr. Die zentrale Forderung der Ostermärsche lautete: Drastische Umschichtungen bei den öffentlichen Ausgaben von der Rüstung hin zum Gesundheitswesen.

Der aktuelle Angriff auf eine Anreicherungsanlage im Iran und die Drohungen gegen China zeigen: Die Kriegsgefahr ist so groß wie lange nicht mehr. Dass trotz Lockdown weiterhin Panzer und Bomben gebaut und exportiert werden können, spricht Bände. Auch das anlaufende Kriegsmanöver Defender 2021 – bei dem übrigens geübt wird, auf breiter Front von Nord bis Süd zigtausende von Soldaten nebst entsprechendem Kriegsgerät gen Osten an die Grenzen zu Russland marschieren zu lassen – macht die Prioritäten der Herrschenden klar.

Um Frieden zu sichern und Abrüstung durchzusetzen, muss die Macht der Bank-, Rüstungs- und Rohstoffkonzerne gebrochen werden. Continue reading

Pandemie-Profiteure: Zur Kasse!

Schluss mit der Ausbeutung im Schatten des Virus!

Über diesen Skandal wird viel zu wenig gesprochen: Nicht allen Menschen auf der Welt brachte das erste Jahr der Pandemie Armut, Arbeitslosigkeit, Verzweiflung oder Tod. Während weltweit Arbeitende und Angestellte, Geflüchtete, arme Menschen, Obdachlose, medizinisches Personal und kleine Selbständige besonders hart getroffen wurden, feierten die Ultra-Reichen eine Profit-Party auf unsere Kosten. In nie dagewesener Größenordnung. Sie nutzen das Chaos und die Not der Pandemie aus, um sich zu bereichern. Schamlos. Continue reading

[ethecon eMail News] März 2021

Guten Tag,

die Bundesregierung hat ein sogenanntes „Lieferkettengesetz“ vorgelegt. Vorgeblich sollen damit Konzerne für ihre ständigen Verbrechen in den Minen oder auf den Plantagen der Dritten Welt verantwortlich gemacht werden. Doch der Gesetzentwurf reiht Ausnahmeregel an Ausnahmeregel. Er klammert etwa indirekte Zulieferbetriebe aus. Er lässt nicht darauf hoffen, dass Opfer von Menschenrechtsverletzungen vor deutschen Gerichten entschädigt werden. Umweltverschmutzungen werden kaum berücksichtigt. Continue reading

Repression – Neues Stiftungsrecht droht

Der knappe Raum für zivilgesellschaftliches Engagement wird nicht nur durch Verschärfungen des Versammlungsrechts, neue Polizeigesetze oder den Verfassungsschutz eingeengt. Auch steuerrechtliche Angriffe wie die Aberkennung der Gemeinnützigkeit von attac und der Vereinigung der Verfolgten des Nazi-Regimes (VVN) verfolgen dasselbe Ziel. Nun will die Bundesregierung noch vor der nächsten Bundestagswahl ein neues Stiftungsrecht durchsetzen. Continue reading