[ethecon eMail News] September 2021

Guten Tag,

mit einem Abstimmungsergebnis von 56% forderten gestern die Berliner*innen eindeutig die Enteignung großer Immobilien-Konzerne. Doch wer wird solche Enteignungen angesichts der Bundestags- und der Ergebnisse im Land Berlin umsetzen?

Größte Fraktion auf Bundesebene bleibt die der Nichtwähler*innen. Über 23% aller Wahlberechtigten gingen gar nicht erst wählen. Nach einem Wahlkampf, der die Schicksalsfragen des 21. Jahrhunderts in erschreckender Weise mied, blieben viele ratlos. Insgesamt verschob sich in Deutschland das politische Spektrum gefährlich weiter nach rechts.

Wäre ethecon keine internationale Stiftung, könnten wir glatt die Hoffnung verlieren. Doch Menschen wie unsere ethecon Blue Planet Preisträgerin 2021, Aminata Dramane Traoré aus Mali, machen Mut. Mit ihrem furchtlosen Engagement gegen Armut und Krieg geht sie beispielhaft voran. Sie erinnert mit exklusiven Grüßen in diesen ethecon News an unsere Verantwortung in Europa gegen Ausbeutung und Unterdrückung in Afrika zu kämpfen.

Wir sind überzeugt: Wenn sich mehr Menschen ein Beispiel an Aminata nehmen, kann der ethische, ökologische und wirtschaftliche Kollaps der Menschheit abgewendet werden. ethecon benennt die Interessen hinter Konzernverbrechen und ehrt herausragendes Engagement für den Blauen Planeten. Von alledem findest Du mehr in diesen [ethecon eMail News]. Scrolle einfach runter. Continue reading

Das sind die Preisträger*innen der ethecon Awards 2021

Einmal im Jahr verleiht ethecon seine internationalen Awards im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung. Der Internationale ethecon Blue Planet Award ehrt herausragende persönliche Leistung für den Schutz und die Bewahrung des Blauen Planeten, der Internationale Dead Planet Award schmäht schockierende persönliche Verantwortung für die Gefährdung und den Ruin unseres Blauen Planeten hin zu einem toten, unbewohnbaren Planeten. Zum ersten Mal in der Geschichte des Schmähpreises steht 2021 ein Kanzlerkandidat am Pranger. Continue reading

Larry Fink – Nichts als Greenwashing

Larry Fink, CEO des größten Finanzkonzerns BLACKROCK hat letzte Woche seinen jährlichen Rundbrief an die Konzernherren der Welt verschickt. Schon im letzten Jahr hatte er für Furore gesorgt, weil er sich vermeintlich für die Stabilisierung des Weltklimas einsetzte und die Vorstände der großen Konzerne dazu aufforderte, ihren Industrien „Purpose“ zu verleihen. Die junge Generation müsse durch Sinnstiftung integriert werden, so Fink. Doch von seinen Investitionen in der Rodung der Regenwälder, in Fossilen Energien oder auch in der Atomwaffenproduktion trennte sich BLACKROCK nicht. Bei genauer Betrachtung handelte es sich also um einen Aufruf zum Greenwashing.

Continue reading

[ethecon eMail News] Januar 2021

Guten Tag,

heute direkt zwei gute Nachrichten:

1.
Trotz der Schwierigkeiten, die Corona für das Verteilen von Flugblättern mit sich bringt, ist die Kampagne zu AMAZON super gestartet. Seit wir Jeff Bezos den Internationalen ethecon Dead Planet Award 2020 verliehen haben, bestellen viele von Euch immer wieder Flugblätter nach. In der Nähe Dutzender deutscher AMAZON-Standorte, die zu Hotspots der Pandemie geworden sind, verteilten ethecon-Aktive Tausende unserer Flugblätter und empfahlen Kolleg*innen den Gewerkschaftsbeitritt! Dafür an dieser Stelle ein großes Dankeschön! Und weitermachen! Die Kampagne wird wirksamer, je mehr engagierte Unterstützer*innen sich für die Verteilung von AMAZON Flugblättern und Plakaten zusammen finden. Jetzt mitmachen!

2.
Normalerweise klingeln Weihnachten die Kassen nur in den Kaufhäusern und Geschäften. Dieses Jahr klingelten sie auch bei uns. Auf unseren Konto gingen wirklich viele Spenden ein. Das war eine ganz großartige Unterstützung, denn tatsächlich haben wir vergangenes Jahr bereits zum zweiten Mal in Folge rote Zahlen geschrieben. Herzlichen Dank an alle, die gespendet haben. Continue reading

Urteil: Enteignung.

Am Sonntag, dem 27. September 2020 verlas Peter Grottian als Vorsitzender der Jury das Urteil über den Weltgrößten Finanz-Konzern BLACKROCK: Enteignung. Weiter hieß es: “Die volkswirtschaftlich nützlichen Teile werden in öffentliche Verwaltung überführt und demokratisch umgestaltet.” ethecon vertrat die Anklage in den Punkten Rüstung und Umweltzerstörung.

Continue reading

BLACKROCK am Pranger!

Diesen Samstag, am 26. September beginnt ethecon in einem großen Bündnis mit dem Tribunal gegen den weltgrößten Finanzkonzern BLACKROCK in Berlin. Dabei wird es um die Verstrickungen des siebeneinhalb Billionen US-Dollar schweren Konzerns in diverse Konzern-Verbrechen gehen: Kriegsindustrie, die Zerstörung der Umwelt und des Klimas, Miet-Wucher und vieles mehr.

Continue reading

Tock Tock BLACKROCK

Am 26. September nimmt ethecon als Nebenklägerin an einem Tribunal gegen den weltgrößten Finanzkonzern BLACKROCK in Berlin teil. Dabei wird es um die Verstrickungen des siebeneinhalb Billionen US-Dollar schweren Vermögensverwalters in diverse Konzern-Verbrechen gehen: Um Kriegsindustrie, die Zerstörung der Umwelt und des Klimas, Miet-Wucher und vieles mehr.

Continue reading